Unsere Schlagzeilen


Der CDU-Fraktionschef Oliver Prieur warnt vor Hysterie und sieht keine Alternative zur Deponie Ihlenberg.Ihlenberg: CDU warnt vor Hysterie und sieht keine Alternative

Zusammenstoß mit Nandu: 4.000 Euro Sachschaden

Thomas Klempau vom Mieterverein Lübeck kritisiert den aktuellen Wohnungsmarktbericht 2018. Foto: Mieterverein Lübeck.Mieterverein Lübeck übt scharfe Kritik am Wohnungsmarktbericht

Neuzugang Jonas Ottsen hinterließ bisher mehr als nur einen positiven Eindruck. Foto: VfL Lübeck-Schwartau.Handball: VfL zieht Zwischenfazit nach Hälfte der Vorbereitung

LUV Shopping

Freuen sich über die Willkommensordner und die Präsente: Martina Wagner, Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck, und Christiane Prüßmann vom Verbund Willkommensbesuche. Foto: Vorwerker Diakonie.Willkommensbesuche: Freude über Spende der Sparkassenstiftung

Buntekuh: Alkoholisierter Mann aus verrauchter Wohnung befreit

Sabine Haltern leitet ab sofort den Ortsverein Travemünde. Foto: SPDSabine Haltern neue Vorsitzende der SPD Travemünde

Dr. Eymer, CDU Bürgerschaftsmitglied, sieht  die aktuelle Entwicklung LHG mit Hoffnung.CDU: LHG Entwicklung macht Hoffnung

Schäfer & Co. Lübeck

Unsere Topstory

Travemünde hat keinen Platz für eine Kulturbühne

Die Verwaltung hat keine Fläche in Travemünde gefunden, die für eine neue Kulturbühne geeignet wäre. Foto: Karl Erhard Vögele/ArchivIm Dezember 2017 gab es die letzte Vorstellung auf der Kulturbühne Travemünde. Seitdem fehlen Räumlichkeiten. Der Verein könnte sich vorstellen, ein so genanntes Spiegelzelt aufzustellen. Doch dafür gibt es keinen Platz, so die Verwaltung.

Unsere Nachrichten im Überblick


Der CDU-Fraktionschef Oliver Prieur warnt vor Hysterie und sieht keine Alternative zur Deponie Ihlenberg.

Ihlenberg: CDU warnt vor Hysterie und sieht keine Alternative

"Kontrolle ist besser als Hysterie", erklärte der Fraktionsvorsitzende der CDU Bürgerschaftsfraktion Oliver Prieur. "Müllentsorgung hat seit jeher ein Problem. Wir haben es mit einem typischen Dilemma des Sankt-Florians-Prinzips zu tun. Wir wollen die Gefahren nicht im Bereich der Hansestadt Lübeck haben. Aber dennoch muss der Müll aus der Hansestadt irgendwo bleiben." führte er aus.


Autos in Innenstadt beschädigt: Tatverdächtige ermittelt

Am Mittwochabend, am 23. Januar beschädigten zwei junge Männer in der Straße "An der Untertrave" mehrere abgestellte Autos. Dabei wurden sie jedoch beobachtet. Dank der guten Beschreibung einer Zeugin konnten Polizeibeamte zwei Verdächtige noch in Tatortnähe antreffen.


Gruppenfoto am Ende einer harmonischen Versammlung mit Bürgermeister Thomas Keller und den Geehrten Silvia Steenbock, Udo Caliebe, Kalle Steenbock und Bernd Tapper. Foto: FFW Ratekau.

Feuerwehr Ratekau: Entwicklung 2018 sorgt für Zufriedenheit

Die freiwillige Feuerwehr Ratekau blickte bei ihrer Jahreshauptversammlung zufrieden auf die Einsätze und die Mitgliederentwicklung im vergangenen Jahr zurück. Und so hatte Ratekaus Ortswehrführer Markus Thiel am Anfang der diesjährgen Hauptversammlung seiner Wehr eine lange Gästeliste abzuarbeiten, die nach der Premiere im letzten Winter jetzt das zweite Mal im neuen Feuerwehrhaus an der Bäderstraße stattfand.


Zusammenstoß mit Nandu: 4.000 Euro Sachschaden

Zu einem Zusammenstoß mit einem ursprünglich aus Südamerika stammenden Laufvogel kam es gestern in den frühen Abendstunden auf der L 01 zwischen Rieps und Schlagbrügge. Nach Angaben des 34-jährigen Autofahrers, der mit seinem Wagen in Richtung Ratzeburg unterwegs war, habe das Tier die Fahrbahn von links nach rechts überqueren wollen.


Am Freitag spielen im Treibsand in Lübeck ab  21.30 Uhr Hodja. Foto: Veranstalter.

Hodja: Drei musikalische Alphatiere am Freitag im Treibsand

Am Freitag, dem 25. Januar gibt es im Treibsand in Lübeck ab circa 21.30 Uhr "Hodja [DK/US] Support Madam Datam (Ki/HH)" zu sehen und hören. Einlass ist ab 20.30 Uhr, Tickets kosten im Vorverkauf 10 Euro plus die übliche Gebühr und 12 Euro an der Abendkasse. Hier treffen Garage-Rock, Soul, Blues, Gospel treffen auf Hiphop-Parts und Punkrock-Riffs.



Helga Martens führt am Sonntag durch die ehemalige Werkssiedlung Herrenwyk.

Führung durch ehemalige Werkssiedlung Herrenwyk

Helga Martens, Vorsitzende des Fördervereins, führt die Teilnehmer am Sonntag, dem 27. Januar, um 11 Uhr unter dem Titel "Leben in der Werkssiedlung – damals und heute" durch die ehemalige Werkssiedlung Herrenwyk. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


An diesem Wochenende gibt es die letzte Chance ner Märchenklassiker, für Kinder ab sechs Jahren, zu sehen. Foto: Veranstalter.

Theater am Tremser Teich: Ein letzte Mal erwacht Dornröschen

Am kommenden Wochenende verabschiedet sich "Dornröschen" aus dem Theater am Tremser Teich in Lübeck. Es gibt die letzte Möglichkeit, das zauberhafte Winterabenteuer (nochmals) hautnah zu erleben! Zum letzten Mal erwacht die junge Prinzessin aus dem 100-jährigen Schlaf vom dunklen Zauber. Das romantische Zaubermärchen mit Musik frei nach den Brüdern Grimm ist für Menschen ab sechs Jahren geeignet.


Thomas Klempau vom Mieterverein Lübeck kritisiert den aktuellen Wohnungsmarktbericht 2018. Foto: Mieterverein Lübeck.

Mieterverein Lübeck übt scharfe Kritik am Wohnungsmarktbericht

Der Mieterverein Lübeck übt nach Durchsicht scharfe Kritik am Wohnungsmarktberichtes der Hansestadt Lübeck 2018, den die Stadt diese Woche veröffentlicht hat. Man wirft dem Bericht vor, die Lage zu verharmlosen und wichtige Zahlen bewusst nicht zu nennen. Es folgt die Stellungnahme im Original-Wortlaut:


Neuzugang Jonas Ottsen hinterließ bisher mehr als nur einen positiven Eindruck. Foto: VfL Lübeck-Schwartau.

Handball: VfL zieht Zwischenfazit nach Hälfte der Vorbereitung

Ein erfolgreiches Trainingslager, zwei siegreiche Testspiele, ein gelungener Neujahrsempfang – die Vorbereitung des VfL Lübeck-Schwartau läuft auf Hochtouren. Vor dem Start in die zweite Saisonhälfte am 10. Februar gegen TuS Ferndorf warten noch weitere Highlights auf die Mannschaft von Torge Greve. Der VfL Lübeck Schwartau spielt in der 2. Handball-Bundesliga.


Bembers,das schwarze Schaf der deutschen Comedy-Szene, gibt überall seinen Senf dazu. Foto: Christopher Civitillo Photography.

Theater Fabelhaft: Bembers - Kaputt oder was?

Das Theater Fabelhaft präsentiert am Samstag, dem 26. Januar, um 20 Uhr "Bembers, Kaputt oder was? - FSK 16". Bembers gilt als das schwarze Schaf der deutschen Comedy-Szene und gibt überall seinen Senf dazu. Tickets kosten im Vorverkauf 19 Euro zuzüglich der Vorverkaufsgebühr.


Freuen sich über die Willkommensordner und die Präsente: Martina Wagner, Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck, und Christiane Prüßmann vom Verbund Willkommensbesuche. Foto: Vorwerker Diakonie.

Willkommensbesuche: Freude über Spende der Sparkassenstiftung

Die Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck unterstützt erneut die Willkommensbesuche der Hansestadt. "Wir können nun weiter bei jedem Besuch unserer Informationstasche ein kleines Willkommensgeschenk beilegen", sagt Christiane Prüßmann vom Verbund Willkommensbesuche, der die Besuche im Auftrag Hansestadt organisiert.


Am Sonntag lädt die Wicherngemeinde zum zweiten Tea-Time-Concert in diesem Jahr ein.

Wicherngemeinde lädt zum zweiten Tea-Time-Concert ein

Am Sonntag, dem 27. Januar, um 17 Uhr lädt die Wicherngemeinde zum zweiten Tea-Time-Concert dieses Jahres in das Gemeindehaus der Wichernkirche, Andersenring 29 ein.


Buntekuh: Alkoholisierter Mann aus verrauchter Wohnung befreit

Am frühen Donnerstagmorgen (dem 24. Januar) wurde eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung im Lübecker Hudekamp gemeldet. Polizeibeamte befreiten einen 46-jährigen Mann aus der verrauchten Wohnung. Kurz nach drei Uhr ging der Notruf bei der Regionalleitstelle der Polizei ein. Ein Nachbar hatte den Rauchmelder gehört sowie austretenden Rauch wahrgenommen.


Das Theater Missgefallen präsentiert Lübecker Ladys - Frauen aus der Lübecker Geschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Foto: Ulrike Hoffmeier.

MissGefallen zeigt Stück zu Frauen aus Lübecker Geschichte

Die meisten Lübecker haben die Namen Isa Vermehren, Ida Boy-Ed oder Dorothea Schlözer schon einmal gehört. Aber wer waren diese Frauen eigentlich? Das neue Theaterexperiment der Frauentheatergruppe MissGefallen widmet diesen und anderen Lübecker Heldinnen einen ganzen Abend. Premiere ist am Samstag, dem 26. Januar, um 20 Uhr in der KulturRösterei, Wahmstraße 43-45.


VfB: Leon Dippert wechselt nach Rathenow

Der VfB Lübeck und Stürmer Leon Dippert haben sich auf eine Vertragsauflösung verständigt. Der 23-Jährige wird sich ab sofort dem FSV Optik Rathenow anschließen, aktueller Tabellenletzter der Regionalliga Nordost.



Am Samstag wird vor dem Rathaus gegen das Werbeverbot für Schwangerschaftsabbruch demonstriert.

Demo: Lautstark gegen den § 219a

Unter dem Motto "Lautstark gegen den § 219a" ruft ein breites Bündnis von sozialen Institutionen und Parteien zu einer Aktion am Samstag, dem 26. Januar, von 11 bis 12 Uhr vor dem Lübecker Rathaus, auf. Mit Trillerpfeifen, Vuvuzelas und Rasseln soll unüberhörbar auf die Forderung nach Streichung des § 219a "Werbung für den Schwangerschaftsabbruch" aufmerksam gemacht werden.


Der sympathische Däne Martin Stender kommt mit seinem Projekt Night Repair auch nach Lübeck. Foto: Medialust UG.

Night Repair: Martin Stender kommt nach Lübeck

Das "Girls in Airports" Mastermind Martin Stender kommt mit seinem neuen Projekt "Night Repair" für zunächst drei Premierenkonzerte exklusiv auf norddeutsche Bühnen. Am Freitag, dem 25. Januar, ist das neue Quartett des Saxophonisten um 21 Uhr im cvjm in Lübeck zu sehen.


Dr. Wolfgang Muth erklärt unter anderem, wie Hitler in die Dankwartsgrube kam.

Wie Hitler in die Dankwartsgrube kam

Am 27. Januar ist der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocausts. Das Willy-Brandt-Haus Lübeck erinnert aus diesem Anlass mit einem spannenden Themengang zu markanten historischen Orten in der Innenstadt an Verfolgung und Widerstand in der Arbeiterbewegung in Lübeck.


Auch touristische Betriebe sollen von der Marke "Timmendorfer Strand" profitieren können. Bild: TSNT.

Timmendorfer Strand: Beteiligungsmöglichkeiten für Betriebe

Die Timmendorfer Strand Niendorf Tourismus GmbH (TSNT) präsentiert auf 35 Seiten verschiedene Varianten der Kooperation für das Jahr 2019. Gewerbetreibende haben die Chance, im Rahmen der Marketingmaßnahmen der TSNT, sich an den Veranstaltungen, Online-Marketing-Maßnahmen, dem Online-Buchungsportal oder auch den Printprodukten zu beteiligen.


Das Treffen findet im Kleinen Haus in der Kahlhorststraße 35a statt. Foto: KISS

Offener Selbsthilfetreff im KISS-Café

Am kommenden Freitag, 25. Januar, findet von 16 bis 18 Uhr wieder das KISS-Café statt: ein Treffen für Mitglieder von Selbsthilfegruppen und für all diejenigen, die sich für Selbsthilfe interessieren.


data-ad-format='auto'>

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.