HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck 

Kultur und Theater


Die Kunstwerke sind für je 952 Euro zu haben; die Einnahmen kommen dem Freundeskreis des Günter Grass-Hauses zugute. Foto: Jan Bauer.Nicht nur für Meese-Fans: Blechtrommeln als Sonderedition

Der Künstler Jonathan Meese, der im vergangenen Jahr einige seiner Werke in mehreren Museen des Lübecker Museumsverbundes – unter anderem im Günter Grass-Haus – ausstellte und damit Lübeck in ein "Gesamtkunstwerk" verwandelte, wird am Donnerstag, dem 23. Januar, 50 Jahre alt. Passend zu diesem Anlass sind im Shop des Günter Grass-Hauses ab sofort sechs Blechtrommeln käuflich zu erwerben, die der Künstler bemalt hat.


Lilija Russanowa (links) ist vom Klavier begeistert. Foto: Archiv/TDLübecker Musikschule erhält wertvolles Hybridklavier

Mit Unterstützung der Vorsteherschaft der Gemeinnützigen unter ihrer Direktorin Angelika Richter konnte die Lübecker Musikschule ein innovatives Hybridklavier im Wert von 4.000 Euro anschaffen. Das wertvolle Instrument kommt im Rahmen eines Förderprojekts der Saxophonklasse von Lilija Russanowa an der Lübecker Musikschule zum Einsatz.


Fotos: Mattis Sommer, Text: Harald Denckmann. Audio: H. Denckmann im Gespräch mit der Vereinsvorsitzenden Maren Wulf, dem Orchesterleiter Martin Herrmann und dem 
Pressesprecher Wolfram Schmidt.Mit den Pop Symphonics in den Wilden Westen

Eine musikalische Reise nach Nordamerika haben sich die Lübecker Pop Symphonics mit ihrem aktuellen Programm vorgenommen. "Go West" , heißt der vielversprechende Titel einer langen musikalischen Strecke über den amerikanischen Kontinent. "Wir beginnen am Broadway," stimmt ein selbst begeisterter Dirigent Martin Herrmann auf das große Konzert ein.


Dr. Wolfgang Muth leitet den Rundgang. Foto: JW/ArchivAuf den Spuren von Widerstand und Verfolgung

Mutige Lübeckerinnen und Lübecker aus der Arbeiterbewegung stehen am Sonntag, den 26. Januar 2020, 12 Uhr, im Mittelpunkt des Themenganges „Auf den Spuren von Widerstand und Verfolgung“, zu dem das Willy-Brandt-Haus Lübeck Interessierte herzlich einlädt.



Noch gibt es Tickets für das  5. Sinfoniekonzert in der MuK.Beethoven-Jahr: 5. Sinfoniekonzert in der MuK

Ludwig van Beethoven und seine Musik kennt man überall auf der Welt. Sein 250. Geburtstag wird im Jahr 2020 rund um den Erdball gefeiert werden. Generalmusikdirektor Stefan Vladar startet mit dem 5. Sinfoniekonzert am 2. und 3. Februar in der Musik- und Kongresshalle den über zwei Spielzeiten angelegten Zyklus aller neun Beethoven-Sinfonien mit dem Philharmonischen Orchester der Hansestadt Lübeck.


Entertainer Jörn Langbehn widmet sich auch der SpinArt. Fotos: H.L./KJKJ zeigt seine SpinArt Werke

Er ist einer der bekannten Entertainer aus dem Norden: Joern Langbehn, auch „KüstenJörn“ genannt, kennt man aus dem TV unter anderem aus der Aktuellen Schaubude oder Sendungen wie "Wunderschöner Norden" und natürlich durch seine zahlreichen Liveshows in Scharbeutz, Grömitz oder Travemünde sowie im Geisler Theater in Lübeck. Nun hat „KJ“ eine alte Leidenschaft wiederentdeckt und zwar die „SpinArt“.


Ulrike Draesner ist im Rahmen der LiteraTourNord bei Hugendubel zu Gast. Foto: Dominik ButzmannUlrike Draesner liest aus ihrem Roman Kanalschwimmer

Am Montag, 20. Januar, ist die Autorin Ulrike Draesner zu Gast in der Buchhandlung Hugendubel. Um 20 Uhr liest sie im Rahmen der Reihe LiteraTourNord aus ihrem letzten Roman „Kanalschwimmer“. Darin geht es um Charles, der kurz vor dem Ruhestand seinen Traum verwirklichen möchte: Er möchte einmal im Leben durch den Ärmelkanal schwimmen.


Der Vortrag behandelt das Thema Boden als Allgemeingut.Vortrag über gemeinwohlorientiere Bodenpolitik

Stephan Reiß-Schmidt, Dipl.-Ing., Stadtdirektor a.D., Münchner Initiative für ein soziales Bodenrecht, ist am 21. Januar zum Dienstagsvortrag in der Gemeinnützigen, Königstraße 5, zu Gast. Er spricht zum Thema "Wie Luft und Wasser - warum wir für lebenswerte Städte eine gemeinwohlorientierte Bodenpolitik brauchen". Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.


Das Konzert findet in der Kulturwerft Gollan an der Einsiedelstraße statt.Neujahrskonzert der Kammerphilharmonie Lübeck

Auch 2020 begrüßt die Kammerphilharmonie Lübeck (KaPhiL!) ihre kleinen und großen Zuhörer wieder zu einem Neujahrskonzert für die ganze Familie in der Kulturwerft Gollan Halle 9 (Einsiedelstr. 6, 23554 Lübeck). Am 19. Januar um 16 Uhr geht es auf eine musikalische Reise mit „Der kleinen Meerjungfrau“.


Das Neujahrskonzert beginnt am Samstag um 16 Uhr. Foto: MKSInternationales Neujahrskonzert der Musik- und Kunstschule

Beim internationalen Neujahrskonzert der Musik- und Kunstschule Lübeck am 18. Januar um 16 Uhr in der Rotunde der MuK werden im ersten Konzertteil Schüler zu hören sein, die sich auf den am 25. und 26. Januar stattfindenden Wettbewerb Jugend musiziert vorbereiten. Der Eintritt ist frei.


Moritz Neumark baute das Hochofenwerk auf. Foto: GeschichtswerkstattWie Neumark das Hochofenwerk in Herrenwyk aufbaute

Das Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk lädt am Sonntag, 19. Januar, ab 11 Uhr zu einem spannenden Vortrag zum Leben und Wirken des ehemaligen Generaldirektors des Hochofenwerks Dr. Neumark ein.


Die angekündigte Lesung in der WortWerft entfällt.Lesung in der WortWerft entfällt

Die für Samstag in der WortWerft geplante Lesung von Brigitte Bosch musste kurzfristig abgesagt werden. Die Autorin ist erkrankt.


Kurator Prof. Olaf Gisbertz und Museumsleiter Dr. Alexander Bastek stellten die neue Ausstellung vor. Fotos: JWErinnerung an Carl und Anna Mühlenpfordt im Behnhaus

Seine Lübecker Zeit war begrenzt. Trotzdem hat er zwischen 1907 und dem Beginn des ersten Weltkriegs fast zehn Mal so viele Gebäude entworfen wie zwischen 1918 und 1933 als Professor in Braunschweig. An den Architekten Carl Mühlenpfordt und seine Ehefrau Anna geborene Dräger erinnert eine Ausstellung auf der Behnhausdiele, die heute eröffnet wird. „Neue Zeitkunst“ lautet die Überschrift.


Die drei bulgarischen Opernsänger werden von einem Streichensemble begleitet. Foto: VeranstalterHimmlische Nacht der Tenöre im Kolosseum

Drei Opernsänger bieten am 21. Januar live im Kolosseum begleitet von einem Streichensemble ein Klassik-Highlight der besonderen Art. "Die Himmlische Nacht der Tenöre – Passione per la musica" beginnt um 20 Uhr. Karten sind ab 29.90 Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.


Ein Ofenaufsatz aus Stockelsdorf. Foto: St. Annen MuseumWeltberühmte Fayencen aus Stockelsdorf

Im Rahmen der Führungsreihe „MuseumsMomente – Führungen für Menschen mit Zeit“ können sich die Besucher am Samstag, 18. Januar, ab 15 Uhr gemeinsam mit Annette Klockmann mit dem Leben von Georg Nicolaus Lübbers, seiner Manufaktur und der Entstehungsgeschichte der Stockelsdorfer Fayencen beschäftigen.


Regisseurin Lily Sykes wird den zweiten Teil der Königsdramen am Theater Lübeck inszenieren. Archivfoto: Theater LübeckGame of Crowns 2: Regie-Praktikant gesucht

Das Theater Lübeck vergibt für den Probenzeitraum vom 12. Februar bis zum 2. April 2020 ein Regie-Praktikum. Gesucht wird ein aufmerksamer Mensch mit Begeisterung für das Theater. Geboten wird die Erfahrung, die Entwicklung dieser Inszenierung von der ersten Leseprobe bis zur Premiere zu erleben und daran mitzuwirken.


Der Lübecker Kammerchor ist am Sonnabend in St. Aegidien zu Gast. Foto: VeranstalterLübecker Kammerchor in St. Aegidien

Die Lübecker Kirche St. Aegidien ist am Sonnabend, 18. Januar, ab 18 Uhr Veranstaltungsort für ein anspruchsvolles A-Cappella-Konzert mit dem programmatischen Titel « … dass sie dich behüten».



Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.