HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck 

Kultur und Theater


Die Niederdeutsche Bühne Lübeck feiert ihr 100-jähriges Bestehen. Foto: Niederdeutsche Bühne Lübeck/ArchivNiederdeutsche Bühne feiert 100. Geburtstag

Mit der neuen Spielzeit 2019/20 feiert die Niederdeutsche Bühne Lübeck ihr 100-jähriges Bestehen. Los geht es mit etwas ganz Besonderem: "We sünd wedder wer – von Petticoat un Weertschopswunner".


Samstag um 12.15 Uhr beginnt wird es in der Katharinenkirche musikalisch. Foto: TDMusik in der Katharinenkirche

Auch an diesem Samstag, 24. August, wird die Reihe der "Viertel nach Zwölf Konzerte" in der Katharinenkirche fortgesetzt. Diese Woche können sich die Besucher auf ein Konzert von Iris und Eckard Bürger freuen. Sie werden die Gäste mit Klängen der Flöte und dem mittelalterlichen Flair des Virginals ins Wochenende begleiten.


Im Jahr 2009 verschwand mit dem Kühlturm das letzte sichtbare Zeichen des ehemaligen Werkes. Foto: JW/ArchivDas Hochofenwerksgelände im Wandel der Zeit

Am Sonntag, 25. August, um 11 Uhr können interessierte Besucher:innen an einer Führung durch die Sonderausstellung "Erinnerung und Neuanfang. Das Hochofenwerksgelände - wie es war - wie es ist" teilnehmen.


Pal Moddi Knutsen ist Schriftsteller, Musiker, Songschreiber und politischer Aktivivist.  Foto: Jorgen NordbyLiteratursommer: Lesung und Musik mit Pal Moddi Knutsen

Am Dienstag, dem 27. August gibt es um 19 Uhr bei "Kunst am Kai" in der Willy Brandt Allee, Nördliche Wallhalbinsel/Hafenschuppen C, eine Lesung mit Musik unter Beteiligung von Pal Moddi Knutsen. Die Veranstaltung mit dem Titel "Unsongs – Geschichten verbotener Lieder aus aller Welt" moderiert Nils Aulike. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 3 Euro und 4,50 Euro normal. An der Abendkasse sind Tickets dann für 3,50 Euro respektive 5 Euro zu haben.



Künstler aus Lübeck sind zum ersten Mal bei der Kunstausstellung Handi-Art in Dänemark dabei. Foto: Die Brücke gGmbHKunstmesse: Lübecker Künstler erstmals bei Handi-Art

"Beim Malen verselbständigen sich die Farben, ich entspanne und dann bin ich total überrascht, welche Gefühle sich von mir in meinen Bildern wiederfinden", sagt Hans-Joachim Schumann, einer der sechs Lübecker Künstler, die als Betreute der Brücke gGmbh an der internationalen Kunstausstellung "Handi-Art" vom 22. bis 24. August 2019 in Naestved, Dänemark teilnehmen.


Der Grüne Kreis und das Museum für Natur und Umwelt laden zu einer Soirée in den Schulgarten ein.Sommerlicher Abend im Schulgarten

Der Grüne Kreis Lübeck e.V. und das Museum für Natur und Umwelt laden am Donnerstag, 22. August, zu einem sommerlichen Abend im Lübecker Schulgarten ein. Unter dem Titel "Literarische Blütenlese" wird hier der Sehnsucht nach dem Sommer mit Wort und Klang Gefühl verliehen. Begleitet wird die Blütenlese von virtuosen Flötenklängen.


Das Ensemble Nobiles ist zu Gast beim Lübecker Orgelsommer. Foto: Christian WolfEnsemble Nobiles beim Lübecker Orgelsommer

Am Donnerstag, den 22. August, um 19 Uhr singt das Ensemble "Ensemble Nobiles" beim Lübecker Orgelsommer in der Marienkirche. Unter dem Motto "Notre Dame" erklingen Werke aus dem 12. Jahrhundert bis in unsere Zeit, von Josquin de Préz, Pérotin, Paul Heller und Georg Christoph Biller. Marienorganist Johannes Unger spielt dazu Orgelmusik von Jan Pieterszoon Sweelinck und Jehan Alain.


Martin Grubinger leitete einen Workshop und das Konzert in der MuK. Foto: SHMF/Simon Pauly,SHMF: Lübecks Jugend zeigte rhythmisches Talent

Grubinger und die wilden 80: Dieses Motto stand über einem außergewöhnlichen Konzert des Schleswig-Holstein Musik Festivals am Montag in der MuK. Mit den "wilden 80" waren nicht etwa wilde 80er Jahre gemeint, sondern 80 Kids, Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 17, die in einem zweitägigen Workshop mit dem österreichischen Trommelwunder Martin Grubinger gearbeitet hatten und nun Ergebnisse präsentieren wollten.


Astor Piazzollas ergreifende Tango-Operita wird die neue Spielzeit eröffnen. Foto: Olaf MalzahnEs geht wieder los: Theater zurück aus der Sommerpause

Das Theater Lübeck ist zurück aus der Sommerpause – die Theaterkasse und das Abonnements-Büro haben wieder geöffnet. Karten sind für die Neuproduktionen und Wiederaufnahmen im Musiktheater und Schauspiel sowie auch für die Sinfoniekonzerte und viele weitere Konzerte des Philharmonischen Orchesters erhältlich.


Goethes Briefroman wird in Liedern erzählt. Foto: Arno SpechtWerther im Jungen Studio: Zwischen Probenraum und Bühne

In der Reihe "Actor’s Studio" erzählen Johann David Talinski und Thomas Leboeg am 22. September um 18.30 Uhr im Jungen Studio unter dem Titel "Werther" Goethes Briefroman "Die Leiden des jungen Werther" in Liedern.


Der Mensch und das menschliche Antlitz stehen seit vielen Jahren im Zentrum des künstlerischen Schaffens von Heinke Both.Ausstellung im Artler: Heinke Both

Die Gemeinschaft Lübecker Künstler lädt zu einer Ausstellung im Artler ein. Dieses Mal werden Arbeiten der Künstlerin Heinke Both, Jahresschaupreisträgerin 2018, ausgestellt. Eröffnung ist am 24. August um 17 Uhr. Die Ausstellung dauert vom 24. August bis zum 21. September.


Die kanadische Sängerin Emily D´Angelo wurde mit dem Leonard Bernstein-Preis geehrt. Fotos: Thomas WillamBeim SHMF wurde der 18. Leonard Bernstein-Preis verliehen

Zum 18. Mal wurde im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) der Leonard Bernstein-Award verliehen. Vertreter der Instrumentengruppen konnten in der Vergangenheit die Ehrung entgegennehmen. Sogar ein Orgelvirtuose und ein Dirigent waren dabei. Dieses Mal war die menschliche Stimme "dran". Die kanadische Sängerin Emily D'Angelo erhielt am Freitag in der MuK den mit 10.000 Euro dotierten Preis.


Die Glühbirne besteht aus rund 30.000 Kabelbindern. Fotos: JWEine Glühbirne aus 30.000 Kabelbindern

Was kann man mit Kabelbindern machen? Man könnte damit Kabel binden - oder große Kunst schaffen. In der Reihe "Kunstbetriebe3" war die Dänin Kit Kjaerbye bei den Stadtwerken Lübeck zu Gast. Aus 30.000 Kabelbindern schuf sie eine große Glühbirne.


Eckart Runge und Jacques Ammon hatten Klassik und Jazz im Gepäck. Foto: SHMF/Nikolaj LundSHMF: Aus Lübecker Studenten wurden Welt-Meister

Es ist ausgesprochen spannend zu verfolgen, was aus ehemaligen Studenten der Musikhochschule Lübeck geworden ist. Zwar nicht in der Hansestadt, aber in der näheren Umgebung konnten aus Lübeck angereiste Musikfreunde das am Donnerstag bei einem Konzert des Pianisten Jacques Ammon und des Cellisten Eckart Runge erleben. Das Duo Runge und Ammon gestaltete einen überaus unterhaltsamen Abend in Bad Oldesloe.


Die junge Regisseurin Catrin  Mosler inszeniert  das Stück als ein  Stationendrama über Sehnsucht und Heimat. Foto: Theater L.Premiere zum Saisonsstart: Tonio Kröger im Jungen Studio

Am Freitag, dem 30. August, findet um 20 Uhr im Jungen Studio des Theater Lübeck die erste Schauspiel-Premiere der Saison 2019/20 statt: Die junge Regisseurin Catrin Mosler inszeniert "Tonio Kröger" mit den Ensemblemitgliedern Jan Byl und Will Workman als ein Stationendrama über Sehnsucht und Heimat, Selbsterkenntnis und Liebe. Und über das Meer. Für die Wellenmaschine und die gesamte Ausstattung zeichnet Nicole Zielke verantwortlich.


Janine Jansen glänzte als Solistin im e-Moll-Violinkonzert von  Felix Mendelssohn-Bartholdy. Archivfoto: JWEnglands renommiertestes Orchester beim SHMF

Eines der besten Orchester Europas, dazu ein Dirigent von Weltrang und die bei ihren Auftritten umjubelte Porträtkünstlerin des Schleswig-Holstein Musik Festivals (SHMF) – das Publikum in der MuK kam am Dienstag voll auf seine Kosten. Zu Gast waren das London Symphony Orchestra, Sir Simon Rattle am Dirigentenpult und als Solistin des Abends Janine Jansen. Das ergab zweieinhalb Stunden Musik auf höchstem Niveau.



Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.