HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

CDU hofft auf Verbesserungen für Radfahrer

Archiv-Text vom 24.05.2018: In dieser Woche hat die Stadt einen zwei Meter breiten Radfahrstreifen auf dem Gneversdorfer Weg zwischen "Am Dreilingsberg" und "Ausbau" auf der westlichen Straßenseite markiert. Die CDU-Fraktion hofft auf eine Verbesserung der Situation für Radfahrer.

Christopher Lötsch, Mitglied der CDU-Fraktion, erklärt dazu:

(")Ich bin froh, dass die Verwaltung endlich nach Jahren der Diskussion einen Lösungsvorschlag umgesetzt hat. Wir hoffen, dass diese Idee die Situation der Fahrradfahrer auf den Gneversdorfer Weg nachhaltig verbessert und die Unfallgefahr reduziert. Es ist nicht optimal, dass die Radfahrer im weiteren Verlauf bis zur Travemünder Landstraße dann entweder auf der Straße (ohne Markierung) oder dem Gehweg (in Schrittgeschwindigkeit) fahren dürfen.

Der Ansatz die Zweirichtungsradwege abzuschaffen, ist nach Ansicht der CDU richtig. Genauso entscheidend ist jedoch, dass die vorhandenen Radwege in einem guten Zustand sind. Wenn wir den Radverkehr vor allem für innerstädtische kurze Strecken zu einer ernsthaften Alternative machen wollen, hat Lübeck noch einen langen Weg vor sich. Wir als CDU wollen dieses in der vor uns liegenden Wahlperiode systematisch anpacken.(")

Christopher Lötsch sieht noch einen langen Weg, bis der Radverkehr eine Alternative für kurze Strecken wird.

Christopher Lötsch sieht noch einen langen Weg, bis der Radverkehr eine Alternative für kurze Strecken wird.

Autor: CDU/red.

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.