Sechste Klasse sammelt für Kinder in Kenia

Text vom 07.07.2018: Die Klasse 6a der Emanuel-Geibel-Schule hatte eine tolle Idee. Angeregt durch den Religionsunterricht, in dem das Thema Armut behandelt wurde, wollten die Schülerinnen und Schüler unbedingt selbst aktiv werden und Geld spenden für Kinder, denen es nicht so gut geht wie ihnen.

Ihre Lehrerin knüpfte daraufhin den Kontakt zur Lübecker Hilfsorganisation "Kids Kenia", die sich für die Bildung von Kindern in diesem Land engagiert. Um Spendengeld einzunehmen, verkaufte die Klasse an zwei Vormittagen selbst gebackenen Kuchen in den Schulpausen. In der letzten Schulwoche vor den Ferien besuchte Frau Stracke und Herr Möschl von "Kids Kenia" die Klasse. Sie zeigten Bilder aus Kenia und berichteten von den Kindern, die in dem von "Kids Kenia" erbauten Kinderheim leben und lernen.

Die Schülerinnen und Schüler freuten sich, dem Verein den stolzen Betrag von 250 Euro als Spende überreichen zu können. Nach diesem schönen Erfolg kann sich die Klasse sehr gut vorstellen, im nächsten Schuljahr eine ähnliche Aktion zu starten.

Die Schüler konnten eine Spende von 250 Euro überreichen. Foto: EGS

Die Schüler konnten eine Spende von 250 Euro überreichen. Foto: EGS

Autor: EGS

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.