HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck 

Rettung für eine junge Möwe

Archiv-Text vom 22.07.2018: Nachbarn haben im Steenkamp in Travemünde eine junge Möwe beobachtet, die in einer Regenrinne saß. Von den Eltern war schon längere Zeit nichts mehr zu sehen. Am Sonntag wurde der Tierschutz informiert, der die Feuerwehr um Hilfe bat.



Mit Fangnetz und Leiterwagen ging die Feuerwehr ans Werk. Aus Dachluken heraus wurde mit allerlei langem Gerät versucht, die Jungmöwe in Richtung Fangnetz zu treiben. Was sich als gar nicht so leicht erwies, denn das Tier schimpfte kräftig und ließ sich nichts vorschreiben. Schließlich wurde das Tier mit einer Dachlatte in das Netz der Feuerwehr geschoben.

Die Möwe wird nun bei den Tierschützern versorgt. Die machten direkt im Anschluss an die Rettungsaktion im Steenkamp noch halt in der Kurgartenstraße, weil dort zwei weitere Jungmöwen auf Hilfe warteten. Die Feuerwehr brauchte diesmal nicht helfen, denn die Tiere liefen auf dem Boden in einem Hinterhof herum und gingen schnell ins Netz.

Die junge Möwe saß seit Tagen in der Dachrinne. Fotos: Travemünde Aktuell

Die junge Möwe saß seit Tagen in der Dachrinne. Fotos: Travemünde Aktuell

Autor: TA/red.

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.