Possehlbrücke: Abriss der zweiten Seite

Text vom 31.07.2018: Am Montag wurden die Kräne aufgebaut und die Kanaltrave gesperrt. Jetzt müssen die Bauarbeiter in kurzer Zeit die alte Hälfte der Possehlbrücke abbrechen. Spätestens am Samstag muss die Schifffahrt wieder gefahrlos passieren können.



Genau wie beim Abriss der ersten Hälfte der Brücke werden große Betonteile an Land gehoben. Die Fahrbahn wurde bereits abgetragen, die Betonteile getrennt.



Für den Abriss bleibt nicht viel Zeit. Wenn die Arbeiten abgeschlossen sind, muss die Kanaltrave noch nach Betonbrocken abgesucht werden, die den Schiffsverkehr gefährden können. Erst dann kann die Bundeswasserstraße wieder freigegeben werden.



Auch danach müssen die Arbeiten zügig weiter gehen. Die Baufirma muss rechtzeitig zum Weihnachtsandrang 2019 die Brücke komplett fertig gestellt haben.

Die westliche Hälfte der Possehlbrücke wird abgerissen. Fotos: Oliver Klink

Die westliche Hälfte der Possehlbrücke wird abgerissen. Fotos: Oliver Klink

Autor: red.

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.