HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck 

Seebrücke ruft zur Demo auf

Archiv-Text vom 30.08.2018: "Auch Lübeck ist ein sicherer Hafen!" Damit wirbt die europaweite Bewegung "Seebrücke", die seit einigen Wochen auch in Lübeck Fuß fasst. Sie ruft am Freitag zu einer Demonstration auf, zu der 400 Teilnehmer erwartet werden.

"Das Aktionsbündnis bekommt enormen Zulauf und zieht mit einer hoher Frequenz an aktivistischen Aktionen, wie Kundgebungen, symbolischer Seebestattungen und Flashmobs viel Aufmerksamkeit auf sich", so die Organisatoren. "Dazu tragen die unterstüzenden Orange - aus Solidarität für die Menschen, die im Mittelmeer ertrinken. Sie wollen über Seenotrettung aufklären und zeigen, wie wichtig sie gerade ist."

"Da die staatliche Seenotrettung im Mittelmeer aktuell ausgesetzt ist und private Initiativen und NGO's an ihrer Arbeit gehindert und aufgrund von Scheinvorwürfen vor Gericht gezogen werden, findet derzeit faktisch kaum Seenotrettung statt, was zur Folge hat, dass allein seit Beginn des Jahres über 1500 Menschen im Mittelmeer umgekommen sind und täglich weitere dazukommen", sagt die Initiative.

Deshalb ruft "Seebrücke" für Freitag, den 31. August, zu einer Demonstration auf. Los geht es um 18 Uhr am Konrad-Adenauer-Platz beim Lindenteller. Um die 400 Leute werden erwartet und es wird darum gebeten Orange zu tragen.

Die Organisatoren erwarten rund 400 Teilnehmer.

Die Organisatoren erwarten rund 400 Teilnehmer.

Autor: Seebrücke/red.

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.