Auto vollständig ausgebrannt

Am Dienstagmorgen gegen 5.35 Uhr bemerkte ein Autofahrer auf dem Heiligen-Geist-Kamp eine Rauchentwicklung aus dem Armaturenbrett. Er hielt an und konnte noch seine persönlichen Gegenstände aus dem Handschuhfach holen, bevor der Wagen in Vollbrand stand.



Die Feuerwehr rückte an und erstickte die Flammen mit Löschschaum. Am Fahrzeug entstand allerdings ein Totalschaden.



Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen von einem technischen Defekt aus.

Das Auto brannte vollständig aus. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Fotos: Berufsfeuerwehr Lübeck

Das Auto brannte vollständig aus. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Fotos: Berufsfeuerwehr Lübeck

Autor: VG

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.