FDP Lübeck: Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert

Mit dem in der vergangenen Bürgerschaftssitzung getroffenen Beschluss, die Schließtage in städtischen Kitas grundsätzlich in den Sommerferien auf zwei Wochen zu beschränken, wurde die bereits im vergangenen Jahr beschlossene Reduzierung der Schließtage konkretisiert. Das erläutert die FDP Lübeck.

Dieser Beschluss war notwendig, da entgegen der Jugendhilfeplanung und der Intention des Ursprungsbeschlusses weiter an einer dreiwöchigen Schließzeit festgehalten werden sollte.

Ein weiterer Baustein für die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird die geplante Ausweitung des täglichen Betreuungsangebotes an 23 Kitastandorten im Stadtgebiet sein.

„Die Diskussion zu den Schließtagen hat gezeigt, dass es regelmäßig zu einem gegeneinander von Politik und Verwaltung kommt“, erklärt der jugend- und familienpolitische Sprecher der FDP-Fraktion Daniel Kerlin.

„Damit diese Problematik bei den zukünftig anstehenden Themen vermieden wird, ist eine frühzeitige, proaktive und offene Kommunikation der Verwaltung mit allen Verantwortlichen und Beteiligten notwendig. Nur so können getroffene Beschlüsse sachgerecht umgesetzt werden. Auch sollten Probleme, Herausforderungen und alternative Lösungswege in Zukunft frühzeitig benannt werden, um mit den politischen Vertretern, freien Trägern und Elternvertretern gemeinsam Lösungen zu finden“, so Kerlin.

„Auch in den kommenden Jahren wird uns das Thema Kinderbetreuung weiter beschäftigen. Der in der Landesregierung verantwortliche FDP-Familienminister Dr. Heiner Garg stellt bis zum Jahre 2022 zusätzliche Mittel in Höhe von 480 Millionen Euro bereit, damit das Betreuungsangebot ausgebaut und Familien und Kommunen finanziell entlastet werden können. Zudem wird die Fachkräftegewinnung weiter ein großes Thema bleiben, damit die angedachten Maßnahmen auch umgesetzt werden können. Diese Themen wird die FDP aktiv unterstützen. Auch aus diesem Grund ist es notwendig, miteinander statt gegeneinander zu arbeiten. Nur so wird die Umsetzung vor Ort reibungslos verlaufen“, so Kerlin.

Daniel Kerlin von der FDP Lübeck will sich für die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf einsetzen. Foto: FDP

Daniel Kerlin von der FDP Lübeck will sich für die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf einsetzen. Foto: FDP

Autor: FDP HL/red.

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.