27-Jähriger hatte drei Haftbefehle offen

Am Freitagvormittag, 5. Oktober, kontrollierten zwei Beamte des Bezirksdienstes des 1. Polizeireviers einen jungen Mann in der Lübecker Innenstadt. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass drei Haftbefehle vorlagen. 16 Monate wird der 27-jährige Lübecker nun in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Lübeck verbringen müssen.

Eine Fußstreife wurde am Vormittag in der Sandstraße von einem Passanten angesprochen. Er schilderte den Beamten, dass ihm drei Männer "merkwürdig" vorkamen. Die Polizisten kontrollierten diese und stellten bei einem 27-jährigen fest, dass auf seinen Namen drei Haftbefehle ausgeschrieben waren. Er war jeweils den Ladungen zum Strafantritt nicht gefolgt. Insgesamt muss er nun 16 Monate Freiheitsstrafe - vier Monate wegen Diebstahl in fünf Fällen, eine Reststrafe von 91 Tagen nach Diebstahl und versuchtem Diebstahl in zwölf Fällen sowie 275 Tage Reststrafe nach räuberischer Erpressung - ableisten. Der Lübecker wurde von den Beamten zur JVA Lübeck gebracht.

Die anderen Männer dieses Trios konnten nach der Überprüfung ihren Weg fortsetzen.

Autor: PD Lübeck

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.