Untertrave: Sperrung der Willy-Brandt-Allee wird aufgehoben

Im Laufe des kommenden Mittwochs, 10. Oktober 2018, wird die einseitige Sperrung der Willy-Brandt-Allee, zwischen Drehbrücke und der Straße An der Untertrave, aufgehoben. Der Auto- und Radverkehr kann somit früher als angekündigt die Willy-Brandt-Allee Richtung stadtauswärts befahren.


Der Drehbrückenplatz wird erst im kommenden Jahr neu gestaltet.

Die Fahrbahn war seit dem 20. August 2017 gesperrt. Bereits seit zwei Wochen kann die Straße "An der Untertrave" wieder in beide Richtungen befahren werden.

Das Baufeld vor dem Schuppen 6 bleibt bis auf weiteres für Restarbeiten bestehen. Die fußläufige Erreichbarkeit des Schuppens und der Drehbrücke wird jedoch auch auf dieser Straßenseite gewährleistet.

Die Nebenflächen in den weiteren noch abgesperrten Bereichen werden erst nach Abnahme der Baumaßnahme endgültig für die Öffentlichkeit und den Fahrzeugverkehr freigegeben, da in diesen Bereichen ebenfalls noch Restarbeiten erfolgen.

Aktuelle Informationen zur Umgestaltung der Untertrave gibt es auch online unter: www.untertrave.luebeck.de

Am Mittwoch wird erst nach Abnahme der Baumaßnahme die Untertrave endgültig für die Öffentlichkeit und den Fahrzeugverkehr freigegeben. Foto: JW

Am Mittwoch wird erst nach Abnahme der Baumaßnahme die Untertrave endgültig für die Öffentlichkeit und den Fahrzeugverkehr freigegeben. Foto: JW

Autor: Presseamt Lübeck

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.