Schmiede-Workshop in der Geschichtswerkstatt

Vorsicht heiß! In dem Workshop "Man muss das Eisen schmieden, solange es heiß ist" am Sonntag, 7. Oktober, von 10.30 bis 16 Uhr wird im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk die historische Schmiede angefeuert.

Erwachsene und Kinder können zusammen mit dem Schmied Schnecken, Haken, Messer, Schraubenzieher und vieles mehr herstellen, indem das glühende Eisen mit starken Hämmern auf dem Amboss in die gewünschte Form geschlagen wird, oder einfach nur zugucken, wie die Kunstwerke entstehen. Wer schon einige Fertigkeiten entwickelt hat, kann sich mit und ohne Unterstützung auch an schwierigere Werkstücke heranwagen. Festes Schuhwerk und lange Hosen sind notwendig.

Anmeldungen sind nicht erforderlich. Der Eintritt kostet für Erwachsene sieben Euro, Kinder und Jugendliche von 6 bis 15 Jahre zwei Euro, von 16 bis 18 Jahre fünf Euro.

In der Geschichtswerkstatt können die Besucher am Sonntag das Schmiedes lernen. Foto: Geschichtswerkstatt

In der Geschichtswerkstatt können die Besucher am Sonntag das Schmiedes lernen. Foto: Geschichtswerkstatt

Autor: Museen

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.