HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Touristenpaar verliebt in Lübeck

Archiv-Text vom 29.10.2018: Ein japanisches Touristenpaar hatte am 19. August in Lübeck ein wenig die Orientierung verloren. Die Polizei konnte helfen. Das Paar wandte sich hilfesuchend an die Besatzung eines Lübecker Funkwagens der Polizei, weil sie ihr Kreuzfahrtschiff nicht wiederfinden konnten.

Die Beamten nahmen sich die Zeit und begannen zu recherchieren. Sie konnten ermitteln, dass das gesuchte Schiff in Travemünde festgemacht hatte. Über andere in der Stadt angetroffene, japanische Touristen konnte schließlich auch das gesuchte Schiff erfragt werden, und so war die Erleichterung über die gefundene Lösung bei den Touristen und bei den Polizisten letztlich nahezu gleich groß.

Am Montag, 29. Oktober 2018, bekam das 1. Polizeirevier in Lübeck Post aus Osaka. Das japanische Ehepaar war mittlerweile zurück in der Heimat. Sie schrieben, dass sie sich auf ihrer Reise mehr und mehr in Deutschland verliebt hatten und wollten sich gern noch einmal für die ihnen zuteil gewordene Hilfe und für die Aktivitäten der Lübecker Polizei bedanken.

Mit einem Brief bedankte sich das japanische Touristenpaar für die Hilfe der Lübecker Polizei. Foto: Polizei

Mit einem Brief bedankte sich das japanische Touristenpaar für die Hilfe der Lübecker Polizei. Foto: Polizei

Autor: PD Lübeck

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.