HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck 

Workshop zum Erleben der Ostvertriebenen

Viele Dinge liegen bereit, die für Kinder und Erwachsene wichtig sind. Schnell musste damals das Notwendigste zusammengerafft werden. Bei einem Workshop am Sonntag, dem 17. Februar, können kleine und große Teilnehmer erfahren, wie es den Vertriebenen aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten ergangen ist.

Vor Ort werden Rucksäcke im Schnellverfahren genäht. Anschließend wird aus bereitliegenden Gegenständen das eingepackt, was mitgenommen werden kann und muss. Die Rucksäcke können zum Schluss mit nach Hause genommen werden. Der Workshop für Kinder und deren Eltern/ Großeltern beginnt um 14 Uhr und dauert zwei Stunden. Der Eintritt kostet für einen Erwachsenen mit Kind 13 Euro, für zwei Erwachsene mit Kind 20 Euro.

Eine Anmeldung bei Helga Martens ist vorab erforderlich: Telonnummer 0451/74894 oder per Mail an helga.martens@travedsl.de.

Auch an diesem Sonntag geht es im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk in einem Workshop um die Erfahrungen der Vertriebenen aus den ehemaligen Ostgebieten.

Auch an diesem Sonntag geht es im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk in einem Workshop um die Erfahrungen der Vertriebenen aus den ehemaligen Ostgebieten.

Autor: Lübecker Museen

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.