HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Spaziergang durch die Werkssiedlung

Archiv-Text vom 18.03.2019: Die Vorsitzende des Fördervereins, Helga Martens, führt am Sonntag, 24. März, um 11 Uhr durch die alte Werkssiedlung. Die Siedlung des ehemaligen Hochofenwerkes ist in ihrer Struktur mit den alten Straßenzügen seit der Entstehung vor über 100 Jahren erhalten geblieben.

Das frühe Grau der Häuser ist fast überall durch neue, fröhliche Farben er-setzt worden. Ein Gang durch die Werkssiedlung lässt die unterschiedlichen Größen der Häuser für Arbeiterfamilien und Meisterhäuser erkennen. So gibt es noch heute viel zu entdecken in der alten Werkssiedlung.

Altes neben Neuem lässt eine bewegte Geschichte lebendig werden und verdeutlicht die Entwicklung der Siedlung bis heute. Die Teilnahme kostet für Erwachsene sieben Euro, für Jugendliche von 16 bis 18 Jahre fünf Euro und für Kinder von 6 bis 15 Jahre zwei Euro. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Die Vorsitzende des Fördervereins, Helga Martens, führt am Sonntag, 24. März, durch die alte Werkssiedlung.

Die Vorsitzende des Fördervereins, Helga Martens, führt am Sonntag, 24. März, durch die alte Werkssiedlung.

Autor: Lübecker Museen

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.