HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Gute Stimmung im Handwerk

Archiv-Text vom 08.04.2019: Das Handwerk schreibt auch weiterhin sehr gute Zahlen. Bei der vierteljährlichen Konjunkturumfrage zum 1. Quartal wurde annähernd das sehr gute Ergebnis des Vorquartals erreicht. Immerhin 96 Prozent der Betriebe bewerteten ihre Geschäftslage in den Monaten Januar bis März mit "gut" oder "befriedigend". Vom 2. Quartal erwartet das Handwerk eine weitere Belebung.

Im Kammerbezirk Lübeck (die Städte Kiel, Lübeck Neumünster sowie die Kreise Herzogtum Lauenburg, Ostholstein, Pinneberg, Plön, Segeberg, Steinburg und Stormarn) zeigte sich das Handwerk insgesamt in einer sehr guten wirtschaftlichen Verfassung. Auch wenn der Spitzenwert aus dem Vorquartal nicht ganz erreicht wurde, so urteilten immerhin 43 Prozent der Betriebe über ihre Geschäftslage mit "gut", 53 Prozent mit "befriedigend" und vier Prozent mit "schlecht". Am positivsten beurteilten die Ausbaugewerke ihre Geschäftslage, gefolgt von den Handwerken für den gewerblichen Bedarf und dem Presseinformation Bauhauptgewerbe. Aber auch die übrigen Branchen verzeichneten mehrheitlich überaus große Zufriedenheitswerte.

Den konjunkturellen Schwung des 1. Quartals nimmt das Handwerk auch mit in die Erwartungen für das Frühjahr. Landesweit rechnen 35 Prozent der befragten Betriebe mit einer besseren, 62 Prozent mit einer zum 1. Quartal vergleichbaren und lediglich drei Prozent mit einer schlechteren Geschäftslage. Sämtliche weiteren Kennzahlen weisen ebenfalls positive Werte auf, wobei die erwartete Steigerung des Auftragseingangs (von 40 Prozent der Betriebe gemeldet) und die positive Entwicklung bei den Verkaufspreisen (27 Prozent rechnen mit höheren Verkaufspreisen) laut der Prognose auch zu mehr Investitionen als im 1. Quartal führen werden. Analog erwartet das Handwerk auch mehr Beschäftigte. Immerhin jedes fünfte Unternehmen rechnet mit mehr Personal als noch zu Jahresbeginn. Das Handwerk zeigt sich somit weiterhin stabil und hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung optimistisch.

Die Lage im Handwerk bleibt optimistisch. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv

Die Lage im Handwerk bleibt optimistisch. Foto: Karl Erhard Vögele/Archiv

Autor: HWK/red.

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.