HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck 

Die Brücke: Richtfest bei Wohngruppen für Ältere

Jetzt wurde beim BRÜCKE-Neubau der "Wohngruppen für Ältere" an der Ziegelstraße 41 das Richtfest gefeiert. Nur neun Monate nach dem ersten Spatenstich gibt es bereits große Baufortschritte zu sehen. In Anwesenheit der Baufirmen und Handwerker, des Architekten, der zukünftigen Mitarbeiter und der späteren Bewohner wurde allen herzlich gedankt, die den schnellen und planmäßigen Baufortschritt ermöglicht haben.

"Der Rohbau für dieses besondere Gebäude steht und nun ist auch der Dachstuhl errichtet", so BRÜCKE-Geschäftsführer und Bauherr Frank Nüsse. "Dass wir wenige Monate nach Baubeginn hier zusammen kommen, verdanken wir vielen fleißigen Händen von Planern und Handwerkern – dafür unseren herzlichen Dank!".

Was ist das Besondere an diesem Gebäude? "Mit diesem Gebäude können wir ab Ende 2019 älteren Menschen mit psychischen Erkrankungen die Möglichkeit geben, fachlich begleitet aber trotzdem möglichst eigenständig zu leben.. und das stadtnah und in einem Gebiet, in dem alle Versorgungsangebote – von den Ärzten bis zu den Einkaufsmöglichkeiten - vorhanden sind." Bezugsfertig sein wird das moderne Gebäude mit 20 Zimmern und Gemeinschaftsfläche für ältere, psychisch erkrankte Menschen Ende 2019.

Die „Wohngruppen für Ältere“ sind Ende 2019 bezugsfertig

"Unser Neubau ist ein wesentlicher Baustein der gemeindenahen Versorgung und der Betreuung von Menschen mit psychischen Erkrankungen. Dieses einzigartige Projekt wird eine langfristige Wohnperspektive für 20 Menschen bieten. Die Möglichkeit dafür ist aus der engen Zusammenarbeit mit der sozialen Sicherung der Hansestadt Lübeck und anderen unterstützenden und fördernden Institutionen entstanden". Die Zimmer bieten den Bewohnern individuellen Wohnraum mit Gemeinschaftsfläche und Küche sowie mit Bad und Balkon oder Terrasse. Sie sind auf vier Wohngruppen verteilt, zu denen dann jeweils noch Gemeinschaftsflächen gehören. „Diese Wohnform ermöglicht es gerade älteren psychisch erkrankten Menschen, die es im eigenen Zuhause nicht mehr allein schaffen, wieder ein möglichst selbständiges Leben zu führen“ so der BRÜCKE-Geschäftsführer.

"Das Leben in der Wohngruppe mit Gemeinschaftsleben und Rückzugsmöglichkeiten wirkt außerdem einer drohenden Vereinsamung entgegen. Und die Gemeinschaft sorgt darüber hinaus für gegenseitige Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags. Außerdem stehen in der Woche tagsüber Ergotherapeuten und Sozialpädagogen der BRÜCKE für Begleitung und Unterstützung im Alltag zur Verfügung."

Beim Richtfest: Bauherr Frank Nüsse (3. v.l.) und Einrichtungsleiterin Petra Mezulat zusammen mit Planern, Bauunternehmern und Handwerkern. Fotos: Die BRÜCKE gGmbH.

Beim Richtfest: Bauherr Frank Nüsse (3. v.l.) und Einrichtungsleiterin Petra Mezulat zusammen mit Planern, Bauunternehmern und Handwerkern. Fotos: Die BRÜCKE gGmbH.

Autor: Die BRÜCKE gGmbH

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.