HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Grüne erfreut über Platz im Deponie-Beirat

Archiv-Text vom 29.04.2019: Knapp 6 Monate nach der ersten Beratung und Forderung im Umweltausschuss ist Lübeck nun wieder Mitglied im Beirat der Deponie Ihlenberg. "Ein erster, wenn auch etwas zögerlicher Schritt der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommerns", kommentiert Silke Mählenhoff, Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Sicherheit und Ordnung.

"Unverständlich ist, dass Lübeck als Gast geladen wird, aber nicht mit abstimmen darf, scheinbar zieht sich das Fachministerium auf eine formale Position ohne inhaltliche Begründung zurück." Vorangegangen waren Überschreitungen von Schadstoff-Grenzen im Sickerwasser der Deponie und eine unzureichende Informationsweitergabe aus Mecklenburg-Vorpommern an Lübeck und Schleswig-Holstein.

Mählenhoff zeigte sich zufrieden, dass die Forderung nach einer Standortprüfung auch vom Umweltministerium Schleswig-Holsteins aufgegriffen worden ist. "Bereits beim Landesparteitag der GRÜNEN im März in Bad Bramstedt haben wir gefordert, die Standortdiskussion aktiv zu führen, denn keines der norddeutschen Länder hat in den geltenden Landesabfallplänen eine Alternative zu Ihlenberg."

Silke Mählenhoff, Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Sicherheit und Ordnung, zeigte sich erfreut über den Platz im Deponie-Beirat.

Silke Mählenhoff, Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Sicherheit und Ordnung, zeigte sich erfreut über den Platz im Deponie-Beirat.

Veröffentlicht: 29.04.2019, 13.02 Uhr, Autor: Grüne Lübeck

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.