HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Boot rammt Stromleitung

Archiv-Text vom 29.04.2019: Zu einem ungewöhnlichen Unfall kam es am Montagnachmittag auf der Straße Baggersand in Travemünde. Ein auf einem Trailer verladenes Boot rammte eine Stromleitung, die über die Straße gespannt war. Ein Mast stürzte um, eine Straßenlaterne geriet in Schieflage.

Da nun die Enden möglicherweise noch stromführender Kabel auf den Gehwegen lagen, sperrte die Feuerwehr diese mit Baustellenhütchen ab, berichtet "Travemünde Aktuell". Dennoch versuchten Fußgänger und Radfahrer zwischen den Hütchen entlangzugehen und wurden von Feuerwehr und Polizei darauf hingewiesen, dass sie bitte außen herum gehen mögen. Einige Passanten hatten dennoch Diskussionsbedarf. Erst nach dem Spannen von Absperrband entspannte sich die Situation.

Das Stromkabel, das eine Baustelle versorgte, stürzte auf die Fahrbahn. Foto: Travemünde Aktuell

Das Stromkabel, das eine Baustelle versorgte, stürzte auf die Fahrbahn. Foto: Travemünde Aktuell

Veröffentlicht: 29.04.2019, 20.11 Uhr, Autor: TA/red.

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.