HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Wer wurde auf dem Burgfeld zusammen geschlagen?

Archiv-Text vom 30.04.2019: Auf dem 1. Polizeirevier in Lübeck wurde am 18. April 2019 durch einen Mitarbeiter des Jugendamtes Eutin angezeigt, dass ein in der Betreuung dieses Mitarbeiters befindlicher Jugendlicher eine andere Person am Gustav-Radbruch-Platz zu Boden geschlagen haben soll. Bisher hat sich allerdings noch kein Opfer gemeldet.

Der Vorfall, so habe der Jugendliche dem Betreuer weiter mitgeteilt, soll sich in der Nacht von Montag auf Dienstag, 15. auf den 16. April 2019, zwischen 21 und 6 Uhr ereignet haben. "Bisherigen Ermittlungen zufolge wurde bei der Polizei kein derartiger Vorfall angezeigt", sagt Polizeisprecher Dierk Dürbrook. Der Geschädigte dieser Straftat wird gebeten, sich unter 0451/1310 beim Kommissariat 15 der Kriminalpolizei in Lübeck zu melden.

Symbolbild

Symbolbild

Veröffentlicht: 30.04.2019, 15.50 Uhr, Autor: PD Lübeck/red.

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.