HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Die Hüxwiese ist am Donnerstag ein gefährlicher Ort

Die Polizeidirektion Lübeck wird am Himmelfahrtstag die Ostseestrände besonders im Auge behalten sowie die Hüxwiese in Lübeck. Die Hüxwiese ist für den Himmelfahrtstag durch die Polizeidirektion Lübeck als so genannter "gefährlicher Ort" eingestuft worden.

Rechtlich ist es der Polizei dann nach dem Prinzip der Ortshaftung gestattet, die Identität von Personen festzustellen und diese zu durchsuchen. Dies bedeutet, dass unter Berücksichtigung der Verhältnismäßigkeit allein die Anwesenheit an einem "gefährlichen Ort" ausreicht, um Adressat polizeilicher Maßnahmen zu werden.

"Die Polizei trägt mit diesem Kräfteansatz ihren Teil dazu bei, dass dieser Feiertag für alle Beteiligten friedlich verläuft", sagt Jürgen Börner vom Landespolizeiamt. "Junge Menschen und andere Feiernde sollen Spaß am Himmelfahrtstag haben - dem steht die Polizei nicht entgegen. Einschreiten wird die Polizei selbstverständlich bei Phänomenen die zu Himmelfahrt vermehrt auftreten wie Sachbeschädigungen, übermäßigem Alkoholkonsum erst Recht durch Jugendliche, bei Ruhestörungen durch lautes Grölen oder überlaute Musik und natürlich bei Körperverletzungen. Dadurch schützen wir die Feiernden und natürlich auch die Unbeteiligten."

Die Polizei kann am Vatertag alle Personen auf der Hüxwiese auch konkreten Anlass kontrollieren.

Die Polizei kann am Vatertag alle Personen auf der Hüxwiese auch konkreten Anlass kontrollieren.

Autor: LPA/red.

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.