HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Teutendorfer Weg bekommt doch eine Ampel

Archiv-Text vom 03.06.2019: Die Stadt hat ihr Mobilitätskonzept Travemünde noch einmal überarbeitet. Die Einmündung vom Teutendorfer Weg in die Travemünder Landstraße soll nun doch eine Ampel bekommen. Erst im vergangenen Jahr lehnte die Stadt den Vorschlag noch ab.

Der Verkehr von und zur Priwallfähre führte bisher über den Parkplatz Baggersand. Der ist jetzt Baugebiet, die Autos müssen ein Stück weiter die alte Travemünder Landstraße in Richtung Skandinavienkai nehmen und dann links abbiegen. Damit kommen sie an der Einmündung des Teutendorfer Weges vorbei. Der neue Durchgangsverkehr erschwere den Abfluss aus der Straßen Teutendorfer Weg erheblich. Im vergangenen Jahr beantragte die SPD deshalb eine Ampel.

Und hatte damit keinen Erfolg: Nach dem "Handbuch für die Bemessung von Straßenverkehrsanlagen" habe die Einmündung die Qualität "D", der Verkehrszustand sei noch stabil. "Die von uns durchgeführte Simulation ergab am erwähnten Knotenpunkt eine mittlere Wartezeit von rund 38 Sekunden", schrieb die Bauverwaltung damals. Das reiche nicht für eine Ampel.

Jetzt hat die Stadt sich die Situation noch einmal angeschaut. Und kommt zu der Erkenntnis, dass es durch die neue Verkehrsführung zu einer "längeren Wartezeit" kommt. Sie habe die Einrichtung eines Kreisverkehrs geprüft. Dafür reiche der Platz nicht. Eine Verlängerung der Vogteilstraße entlang den Bahngleisen bis zum Teutendorfer Weg könne nicht realisiert werden, weil ein Teil der Grundstücke privat sein.

Jetzt soll doch eine Ampel kommen - allerdings frühestens im Jahr 2024. Der Grund: Die Ampel muss mit der Schrankenanlage des Bahnübergangs koordiniert werden. Das müsse zusammen mit der Bahn umgesetzt werden.

Die Stadt hat die Einmündung noch einmal überprüft. Jetzt ist eine Wartezeit von 38 Sekunden doch zu lang. Foto: TA/Archiv

Die Stadt hat die Einmündung noch einmal überprüft. Jetzt ist eine Wartezeit von 38 Sekunden doch zu lang. Foto: TA/Archiv

Autor: VG

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.