HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Am Lenkrad eingeschlafen: Unfall in der Hafenstraße

Am frühen Sonntagmorgen, dem 9. Juni, kam es in der Hafenstraße in Lübeck zu einem Unfall. Die 37-jährige Fahrerin blieb unverletzt. Bei ihr wurde Atemalkohol festgestellt. Der BMW wurde komplett an der rechten Fahrzeugseite beschädigt.

Nach ersten polizeilichen Ermittlungen fuhr eine 37-jährige Lübeckerin mit einem BMW gegen 4.30 Uhr von der Arbeit kommend nach Hause. Nach eigenen Angaben war sie müde und zudem alkoholisiert. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte einen Stahlträger und überfuhr eine Betonhalbkugel, welche die dortigen Parkplätze abgrenzt. Nach einigen Metern kam der Wagen rechtzeitig zum Stehen. Die Kaimauer der Trave war nicht mehr weit entfernt.

Die Polizisten stellten bei der Frau Atemalkoholgeruch fest. Ein Test ergab als vorläufigen Wert 0,65 Promille. Diese hatte eine Blutprobe zur Folge. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde ein parkender BMW beschädigt. Die Halterin konnte von der Polizei benachrichtigt werden. Der Gesamtschaden bei diesem Unfall wird auf über 35.000 Euro geschätzt.

Symbolbild

Symbolbild

Autor: PD Lübeck/red.

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.