HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

BfL fordern Totalrückschnitt der Hecken am Krähenteich

Die Bürger für Lübeck (BfL) haben einen Dringlichkeitsantrag zur Bürgerschaft am Donnerstag, dem 20. Juni, bezüglich Sofortmaßnahmen im Wohngebiet Aegidienviertel und den sich dort befindlichen "Drogenplatz" Krähenteich gestellt.

Der Antrag im Wortlaut:

Dringlichkeitsantrag zur Bürgerschaft am 20.06.2019

Sofortmaßnahmen im Wohngebiet Aegidienviertel
1. Der Bürgermeister wird gebeten, den im Wohngebiet Aegidienviertel gelegenen sogenannten "Drogenplatz" An der Mauer/Krähenstraße umgehend in die Liste der "Angsträume" mit oberster Priorität aufzunehmen.

2. Weiterhin ist als Erstmaßnahme der sofortige Totalrückschnitt des Buschwerks auf dem "Drogenplatz" zu veranlassen mit dem Ziel, die Einsehbarkeit des Platzes herzustellen und damit dem ungestörten Dealen entgegenzuwirken. (Eine Befreiung von der Fällverbotsfrist vom 1. März – 30. September, Bundesnaturschutzgesetz dürfte kein Problem sein, da aufgrund des regen Treibens auf dem Platz keine Nistplätze von besonders geschützten Tieren zu erwarten sind.)

Begründung: Der sogenannte "Drogenplatz" An der Mauer/Krähenstrasse mutiert mehr und mehr von einem Aufenthaltsort der "Süchtigen" zu einem Platz des organisierten offenen Dealens. Dies ist ein unzumutbarer Zustand für die Anwohner des Wohngebiets Aegidienviertel, die seit einem Jahr als Erstmaßnahme den Totalrückschnitt der Bepflanzung und damit die Einsehbarkeit des Platzes fordern.

Lothar Möller ist Vorsitzender der Bürger für Lübeck.

Lothar Möller ist Vorsitzender der Bürger für Lübeck.

Autor: BfL/Red.

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.