HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

SHMF begann: Liebeserklärung an die Musik

In die Vollen geht das Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) auch in diesem Jahr. Ausverkauft war der Saal der MuK schon am Sonnabend beim Start mit dem Vor-Eröffnungskonzert. Bach und Brahms auf dem Programm, dazu die Geigerin Janine Jansen, NDR-Chor und Elbphilharmonie Orchester mit Krzysztof Urbanski am Pult – schief gehen konnte da nichts.

Gleich zu Beginn und also ohne kurzes Einspielstück erlebte das Publikum das Violinkonzert von Johannes Brahms mit der Porträtkünstlerin dieses Sommers, der Niederländerin Janine Jansen. Es war über weite Strecken ein Genuss, dem Klang ihrer Stradivari aus dem Jahre 1707 zu lauschen. Glasklar und doch ohne jede Schärfe stand der Ton im Raum, technisch perfekt, aber eben auch hochmusikalisch.

Krzysztof Urbanski mit dem NDR-Orchester begleitete stellenweise sehr vorsichtig, und die Solistin hatte immer wieder den Blickkontakt zu den Musikern und dem Dirigenten. In fast zärtlicher Ruhe begann das Adagio, der langsame Satz. Er wurde zur Liebeserklärung an den Wohlklang und die Schönheit der Musik. Mit Temperament wurde der letzte Satz angegangen. Hierbei durfte, jetzt gelöst und entspannt, die Musik auch Ecken und Kanten zeigen. Als Zugabe und damit zur Dramaturgie passend, spielte Janine Jansen einen langsamen Satz aus den Solopartiten von Johann Sebastian Bach.

Bach nämlich stand sofort nach der Pause auf dem Programm. Was für ein Aufwand! Für den drei Minuten kurzen Schlusssatz aus der Bach-Kantate Nr. 150 war der NDR-Chor mit etwa 20 Personen aufgeboten worden. Nach ihrem Kurzauftritt blieben die Sängerinnen und Sänger stehen. Urbanski hatte den Taktstock noch in der erhobenen Hand und schloss, ohne abzusetzen, die vierte Sinfonie von Johannes Brahms an. Erst nach einer Weile setzte sich der Chor.

Urbanski dirigierte jetzt auswendig. Man merkte der Wiedergabe die jahrelange Zusammenarbeit zwischen dem Orchester und ihrem Ersten Gastdirigenten an. Die Sätze waren hervorragend austariert, dynamisch fein abgestuft. Nach eleganter Einleitung erfuhr auch der langsame Satz eine mächtige Steigerung. Schroff die Architektur des Allegro giocoso, ruhig wieder der Schluss, die Chaconne. Ihre 30 nahtlos aneinander gefügten Veränderungen erklangen in manchen Teilen gemeißelt kräftig, in anderen wie mit feinem Pinselstrich gemalt.

Großer Beifall für alle Programmpunkte und alle Beteiligten. Am Sonntagabend um 20 Uhr werden Ministerpräsident Daniel Günther und Intendant Dr. Christian Kuhnt sprechen und damit den offiziellen Startschuss geben. Das Eröffnungskonzert wird live im Rundfunk und im Fernsehen übertragen.

Janine Jansen eröffnete am Samstagabend das Schleswig-Holstein Musik Festival in der MuK. Foto: JW

Janine Jansen eröffnete am Samstagabend das Schleswig-Holstein Musik Festival in der MuK. Foto: JW

Autor: TD

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.