HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Malaktion an der Rutschenbastion im Drägerpark

Rund 45 Kinder der Grundschule Marli verschönern derzeit im Rahmen der Schulkindbetreuung in ihren Schulferien die sogenannte Rutschenbastion auf dem stadtweit beliebten Kinderspielplatz im Drägerpark. Angeleitet werden sie dabei von der Erzieherin Birgit Apitsch.

Weithin sichtbar befindet sich diese Bastion auf dem höchsten Punkt des Spielplatzes. Sie besteht aus massiven Betonelementen mit Zinnen und ist die Startplattform für die fast 12 Meter lange Tunnel- und die Freifallrutsche.


Erzieherin Birgit Apitsch leitet die Aktion.

Insbesondere die Betonwände weisen momentan großflächige Schmierereien auf. Die tatkräftigen Grundschüler wollen hier nun Abhilfe schaffen und mit einem in Blautönen gehaltenen Gemeinschaftskunstwerk, das eine Kette aus Menschen und Tieren darstellen wird, die Wände der Rutschenbastion verschönern.

Wo vorher schmierige Graffiti waren, sind jetzt Kinderbilder. Fotos: Harald Denckmann.

Ein Großteil des Projektes wurde durch die Overbeck-Gesellschaft und den Förderverein für Lübecker Kinder, der die Schüler zusätzlich zu einer Zirkusvorstellung in den derzeit im Drägerpark gastierenden Zirkus Ubuntu eingeladen hat, finanziert.

Amelie und  Tom Luca haben sichtlich Spaß beim Verschönern der Wand. Fotos und O-Ton: Harald Denckmann.

Amelie und Tom Luca haben sichtlich Spaß beim Verschönern der Wand. Fotos und O-Ton: Harald Denckmann.

Hier hören Sie den Originalton:

Autor: Presseamt Lübeck

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.