HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Mit 2,08 Promille gegen Container gefahren

Am Sonntagmorgen, 14. Juli, fuhr ein 36-jähriger Lübecker mit seinem Volvo auf der Schwartauer Allee in Richtung Innenstadt nach ersten Erkenntnissen frontal gegen einen abgestellten Muldencontainer. Der Fahrer war erheblich alkoholisiert.

Gegen 2.45 Uhr fuhr ein Volvo-Fahrer mit seinem Auto aus noch ungeklärter Ursache auf einen Muldencontainer auf, welcher in der Schwartauer Allee abgestellt war. Durch den Aufprall verschob sich der Container auf die zweite Fahrspur in Richtung Innenstadt. Der Volvo blieb zunächst auf der Gegenfahrbahn stehen.

Die Polizeibeamten stellten bei dem offenbar unverletzten Fahrer Atemalkoholgeruch fest. Der Mann wurde vorsorglich ins Krankenhaus gefahren und dort entnahmen Ärzte eine Blutprobe. Ein Test hatte zuvor 2,08 Promille ergeben. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Der Volvo musste abgeschleppt werden. Hier ist der gesamte Frontbereich beschädigt. Der leere Container wurde von der anwesenden Berufsfeuerwehr Lübeck und Polizeibeamten zurück an den Fahrbahnrand gezogen.

Symbolbild.

Symbolbild.

Autor: PD Lübeck

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.