HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Groß-Einsatz nach angeblicher Bedrohung

Im Brüder-Grimm-Ring kam es am späten Dienstagabend zu einem größeren Polizeieinsatz. Eine Anruferin meldete eine Bedrohungslage in einem Hochhaus. Mehrere Streifenwagen, Rettungswagen und Notarzt rückten an.



Beim Eintreffen der Polizei stand die alkoholisierte Anruferin bereits vor der Tür. Jetzt berichtete sie von einer schwer verletzten Person im Treppenhaus. Die Polizei durchsuchte das Gebäude und fand schließlich einen Mann, der mit seinem Rollator gestürzt war. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Eine Bedrohungslage konnte die Polizei nicht entdecken.

Polizei und Rettungsdienst fanden einen gestürzten Mann im Treppenhaus. Fotos: Stefan Strehlau

Polizei und Rettungsdienst fanden einen gestürzten Mann im Treppenhaus. Fotos: Stefan Strehlau

Autor: VG

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.