HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Travemünder Woche: Bundespolizei erhöht Präsenz

Anlässlich der Travemünder Woche wird die Bundespolizei ihre Präsenz sowohl im und am Lübecker Hauptbahnhof wie auch an den Haltestellen in und nach Travemünde deutlich erhöhen. Anlassbezogen werden auch Züge der Deutschen Bahn durch Beamte der Bundespolizei begleitet.

"Wir weisen darauf hin, dass es in den Tagen der Travemünder Woche, also vom 19. Juli bis zum 28. Juli, auch dazu kommen kann, dass mitgeführte Gepäckstücke wie etwa Rucksäcke oder andere größere Behältnisse situations- und anlassbezogen durch Beamte der Bundespolizei kontrolliert werden. Wir möchten durch unsere Präsenz und unsere Maßnahmen mit dazu beitragen, dass insbesondere die bahnreisenden Besucher dieses großen Events sich sicher fühlen und einen oder mehrere Tage in Lübeck beziehungsweise Travemünde genießen können. Um die Arbeit der Jugendschutzstreifen zu unterstützen, werden wir als zusätzlichen Service im Lübecker Hauptbahnhof und am Strandbahnhof in Travemünde mit "Kundenstoppern" in 10 Sprachen auf das Jugendschutzgesetz hinweisen und dieses als Flyer ggf. auch verteilen. Wir wünschen allen Besuchern der Travemünder Woche viel Spaß und tolle Veranstaltungen. " so die Polizei.

Symbolbild.

Symbolbild.

Autor: Bundespolizeidirektion

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.