HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Behnhaus: Einblick in die Provenienzforschung

Am Samstag, dem 27. Juli, gewährt das Museum Behnhaus Drägerhaus ab 11.30 Uhr interessierten Besuchern einen Einblick in die Provenienzforschung an ihrer Sammlung, die in der Ausstellung "Der Herkunft auf der Spur. Museumserwerbungen in der NS-Zeit" präsentiert wird.

Woher stammen die Exponate in den Lübecker Museen? Wie sind sie in die Sammlung gekommen? Gibt es auch in den Lübecker Museen Stücke, die während der NS-Zeit ihren meist jüdischen Besitzern unrechtmäßig abgenommen wurden?

Die Führung begibt sich auf Spurensuche in den Museumserwerbungen der Jahre zwischen 1933 und 1945 und bietet zugleich einen Einblick in die bisweilen detektivische Arbeitsweise der Provenienzforschung. Die Teilnahme kostet 11 Euro für Erwachsene; ermäßigt 7,50 Euro und für Kinder 6,50 Euro.

Die Provenienzforschung beschäftigt sich mit der Geschichte der Herkunft (Provenienz) von Kunstwerken. Foto: Museum Behnhaus Drägerhaus.

Die Provenienzforschung beschäftigt sich mit der Geschichte der Herkunft (Provenienz) von Kunstwerken. Foto: Museum Behnhaus Drägerhaus.

Autor: Lübecker Museen

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.