HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Wohnungsbrand in der Hundestraße

Am Montag gegen 13.30 Uhr kam es zu einer Rauchentwicklung in der Hundestraße. Im ersten und zweiten Obergeschoss eines Hauses war es nach ersten Angaben zu einem Wohnungsbrand gekommen.



Die Feuerwehr rückte mit zwei Löschzügen an. Offenbar war das Feuer im Bereich eines Bettes im rückwärtigen Bereich des ersten Obergeschosses ausgebrochen. Die Einsatzkräfte bekam die Flammen schnell unter Kontrolle. Eine Person fanden die Einsatzkräfte im Eingangsbereich des Hauses. Sie wurde vom Rettungsdienst mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung untersucht, lehnte aber einen Transport ins Krankenhaus ab. Eine weitere Bewohnerin und ihr Hund blieben unverletzt.


Die Höhe des Sachschadens und die Brandursache sind noch unbekannt. Die Königstraße musste für rund eine Stunde auch für Busse gesperrt werden.

In der Hundestraße kam es am Montagmittag zu einem Wohnungsbrand. Fotos: VG

In der Hundestraße kam es am Montagmittag zu einem Wohnungsbrand. Fotos: VG

Autor: VG

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.