HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

TW: Traditioneller Helferabend auf der Passat

Stahlblau war am Mittwoch, dem 24. Juli, auf der Viermastbark Passat die Farbe des Abends beim Dresscode. Der Grund: Die rund 300 ehrenamtlichen Helfer der Travemünder Woche feierten in ihren blauen Event-Poloshirts auf dem Schiff ihren traditionellen Helferabend mit Buffet, Getränken und Musik.

Täglich von früh morgens bis spät abends unterstützen die Helfer je nach Einsatzbereich bei der Travemünder Woche. Sie sitzen im Organisationsteam, fahren die Medienvertreter mit Schlauchbooten zu den Regattabahnen, sorgen in der Pantry im Clubhaus für das leibliche Wohl ihrer Mitstreiter, werten die Ergebnisse der Wettfahrten aus oder agieren als Wettfahrtleiter. Die Aufgaben der Ehrenamtler sind vielfältig. Mit viel Engagement packen sie an Land und auf dem Wasser mit an, sorgen für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung und machen die Travemünder Woche zu dem, was sie ist: eine gut durchorganisierte Regattawoche.

Die Erste Vorsitzende des Lübecker Yacht-Clubs Andrea Varner-Tümmler, Travemünder-Woche-Organisator Frank Schärffe und die Lübecker Senatorin Kathrin Weiher dankten den Ehrenamtlichen am Passatabend für ihren tatkräftigen Einsatz, ohne den die Umsetzung der Travemünder Woche kaum denkbar ist. Unterstützt wurde der Abend von der Firma Bockholdt KG Lübeck. Der Lohn der Helfer ist das beliebte Polo-Shirt mit Travemünder-Woche-Aufdruck, die Verpflegung während der Travemünder Woche und die Einladung zum Helferabend. Nach einem langen Tag als Helfer freuten sich die Ehrenamtlichen am Mittwochabend auf der Passat über das Buffet mit großer Salatauswahl und zwei Fleischgerichten sowie Roter Grütze mit Vanillesauce als Nachtisch.

Sie genossen den warmen Sommerabend mit Musik, Buffet und Freigetränken im Kreise vieler alter Bekannter. Die Tatsache, dass die Travemünder Woche immer ein Wiedersehen mit vielen langjährigen Mitstreitern ist, nennt auch Helfer Luis Uhlig als einen Grund für seine Mithilfe. Der 21-Jährige ist bereits zum siebten Mal bei der Travemünder Woche als ein sogenannter "Schlaucher" im Einsatz. Seit vier Jahren hilft er mit dem Schlauchboot auf der Seebahn mit. Der gebürtige Lübecker ist auf einem eher ungewöhnlichen Weg zum Helfer geworden.

"Ich habe mit meinem Kumpel bei der Travemünder Woche immer die Schlauchboote gesehen, und daraufhin wollten wir auch unbedingt Schlauchboot fahren. Deshalb haben wir den Sportbootführerschein gemacht, und seitdem sind wir dabei", erzählt Uhlig. Mittlerweile nimmt der begeisterte Bootfahrer extra Urlaub für die Travemünder Woche und reist aus Mannheim an, wo er ein duales Studium absolviert. Trotz weiterer Anreise sagt der 21-Jährige: "Das Herkommen lohnt sich jedes Mal. Das Helfen macht Spaß, und das Wiedersehen mit den anderen Helfern ist immer super. Wir sind wie eine kleine TW-Familie."

Für Uhlig steht fest, er wird der Travemünder Woche auch in Zukunft treu bleiben. Zu den Helfern bei der Travemünder Woche zählen auch die Einsatzkräfte vom Technischen Hilfswerk (THW). Heute morgen taufte das Team spontan seinen Einsatzleiter Sven Slowak, der seit 21 Jahren dem THW angehört und bislang von der Taufe verschont geblieben ist. Jetzt war er fällig: Mit Schwimmflügeln und einem Schwimmring in Entenform auf dem Kopf ausgestattet lief er durch ein Spalier seiner THW-Kollegen zum Wasser, wo die Taufe mit einem Wassereimer und einem anschließenden Bad in der Trave vollzogen wurde.

Die ehrenamtlichen Helfer der Travemünder Woche feierten in ihren blauen Event-Poloshirts auf der Passat. Archivfoto: Karl Erhard Vögele

Die ehrenamtlichen Helfer der Travemünder Woche feierten in ihren blauen Event-Poloshirts auf der Passat. Archivfoto: Karl Erhard Vögele

Autor: TW media

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.