HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Grüne wollen Öffentlichen Nahverkehr stärken

Die Grünen in Lübeck sehen in der Ankündigung von Bürgermeister Lindenau zunächst für Touristen in Lübeck und Travemünde einen umlagefinanzierten ÖPNV einzuführen einen interessanten Vorschlag für die überfällige Stärkung des Öffentlichen Nahverkehrs. Ziel der Grünen bleibe aber ein kostengünstiger ÖPNV für alle Lübecker und nicht nur für Touristen.

Der Grünen-Faktionsvorsitzende Bruno Hönel erklärt hierzu:

(")Wir sind gespannt auf die Einzelheiten der Initiative des Bürgermeisters für eine Touristen-Umlage, um den ÖPNV zu stärken. Unsere Hoffnung ist, dass dann ein Teil der Touristen das Auto stehen lässt und auf Bus und Bahn umsteigt. Dadurch schützen wir das Klima und reduzieren Abgase und Staus für alle Lübecker. Wenn wir durch einen solchen Schritt die Nutzerzahlen für den Nahverkehr erhöhen, dann würde das auch ein verbessertes ÖPNV-Angebot nach sich ziehen. Davon hätten alle Menschen in Lübeck etwas.

Eines ist aber klar: Unser politisches Ziel muss ein kostengünstigerer ÖPNV für alle Lübecker sein. In kaum einer anderen Stadt sind die Ticketpreise für den öffentlichen Nahverkehr so hoch, wie in unserer Hansestadt. Das muss sich schleunigst ändern, denn wir müssen den ÖPNV vor allem auch für die Menschen attraktiver machen, die in Lübeck wohnen und arbeiten.

Ein kostenfreier ÖPNV für Touristen muss daher gleichzeitig mit einem günstigeren Bus- und Bahnangebot für die Menschen in Lübeck umgesetzt werden. An Ende sind es nämlich vor allem die Bewohner unserer Stadt, die mit ihren Steuern dafür sorgen, dass wir in Lübeck Projekte umsetzen und angehen können.(")

Der bau- und verkehrspolitische Sprecher der Grünen-Bürgerschaftsfraktion, Arne-Matz Ramcke, ergänzt:

(")Es ist längst überfällig, dass wir den Zuschuss der Hansestadt für den ÖPNV substantiell erhöhen, um Taktung und Linien auszuweiten, das Angebot zu verbessern und die Preise zu senken. Der Zuschuss der Hansestadt für den Stadtverkehr war noch vor wenigen Jahren mehr als doppelt so hoch wie heute. Entsprechend besser war das Angebot und die Nutzung des ÖPNV. Die aus Zeiten der Konsolidierung resultierenden Einsparungen haben zu dem heutigen ÖPNV-System der Hansestadt Lübeck geführt. Um hier auf einen besser belastbaren sowie attraktiveren ÖPNV bauen zu können, sollten wir schleunigst Verbesserungen in Taktung, Streckenverlauf und den Tarifen initiieren und finanzieren. Darauf werden wir auch bei den kommenden Beratungen für den Haushalt 2020 dringen.(")

Fraktionschef Bruno Hönel setzt auf einen kostengünstigen Nahverkehr für die Nutzer.

Fraktionschef Bruno Hönel setzt auf einen kostengünstigen Nahverkehr für die Nutzer.

Autor: Grüne

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.