HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Keine Unwetterschäden in Lübeck

Am Mittwochabend zog ein Gewitter über das Lübecker Stadtgebiet. Es gab zahlreiche Blitze, die Feuerwehr musste aber nur zu einem einzigen Einsatz ausrücken. In St. Hubertus stand in einem Keller Wasser.





Die Gewitterfront kündigte sich deutlich an. Die Wolkenformation bewegte sich wie eine Walze auf Lübeck zu. Der Deutsche Wetterdienst gab vorsorglich eine Unwetterwarnung heraus. Für gut eine Stunde waren viele Blitze zu sehen, sie trafen aber keine Häuser. Sturmböen blieben aus.



Dafür regnete es heftig. Die Verteilung war regional sehr unterschiedlich. In St. Hubertus lief Wasser in einen Keller. In der Mengstraße liefen die Baugruben voll. Sie wurden noch am Abend wieder von der Baufirma abgepumpt.



Kein Wasser gab es dagegen in Teilen der Straße "An der Untertrave". Dort kam es gegen 19 Uhr zu einem Leck an der Trinkwasserleitung. Die Ursache war ein defekter Absperrschieber. Er wurde noch am Abend ausgetauscht.

Das Gewitter brachte viel Regen, verursachte aber keine größeren Schäden. Fotos: Harald Denckmann (1), Stefan Strehlau (2), Karl Erhard Vögele (2)

Das Gewitter brachte viel Regen, verursachte aber keine größeren Schäden. Fotos: Harald Denckmann (1), Stefan Strehlau (2), Karl Erhard Vögele (2)

Autor: VG

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.