HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Hier kommt der Nachwuchs für Lübecks Verwaltung

Am Donnerstag überreichte Bürgermeister Jan Lindenau 51 Auszubildenden ihren Ausbildungsvertrag im Lübecker Rathaus. In diesem Zusammenhang wurden auch 15 Stadtinspektor-AnwärterInnen ernannt und vereidigt. Insgesamt stellt die Hansestadt Lübeck in diesem Jahr 58 Nachwuchskräfte ein. Davon sind sechs Brandmeister-Anwärter und ein Oberbrandinspektor-Anwärter bei der Feuerwehr bereits im Frühjahr gestartet.



"Alle hier anwesenden Auszubildenden und Anwärter haben es geschafft, sich gegenüber ihren Mitbewerbern durchzusetzen, dazu beglückwünsche ich Sie. Willkommen bei der Hansestadt Lübeck! Sie starten Ihre Ausbildung zu einem Zeitpunkt, zu dem nicht nur für Sie vieles anders wird. Auch die Verwaltung der Hansestadt Lübeck ist im Wandel. Demografie, Digitalisierung, Modernisierung werden Ihren Verwaltungsalltag prägen. Machen Sie mit und gestalten sie diesen Wandel! Seien Sie neugierig und offen für Veränderungen", appelliert Bürgermeister Jan Lindenau an die Auszubildenden.

Nach der feierlichen Übergabe der Verträge lud Bürgermeister Lindenau die neuen Nachwuchskräfte und ihre Eltern zu einer gemeinsamen Rathausführung ein. Im weiteren Verlauf erwartet die Berufsstarter ein mehrtägiges Einführungsseminar. Hier lernen sich die Auszubildenden untereinander und ihren Ausbildungsbetrieb kennen. Sie erhalten Informationen über die vielfältigen Aufgaben, die eine Kommune zu erfüllen hat und durch eine von der Jugendausbildungsvertretung vorbereiteten Stadtrallye erfahren sie zugleich etwas über die Hansestadt Lübeck.

802 Bewerberinnen und Bewerber haben sich für dieses Jahr um einen Ausbildungsplatz für 13 unterschiedliche Ausbildungsberufe in pflegerischen, gewerblich-technischen und verwaltenden Berufsbereichen der Hansestadt Lübeck beworben.

"Auch wenn die Bewerberlage mittlerweile sehr schwierig geworden ist, ist es uns dennoch gelungen die Ausbildungsquote auf mittlerweile 3,9 Prozent zu steigern. 2016 hatten wir 167 Ausbildungsverträge abgeschlossen, zum Ende des letzten Jahres 2018 waren es bereits 189 Ausbildungsverträge. Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, werden wir zukünftig zudem im Rahmen des Bundesprogramms Fachkräfteoffensive Erzieherinnen/Erzieher auch Erzieher in Kooperation mit der Dorothea-Schlözer- Schule ausbilden. Und wir werden verstärkt um Arbeitskräfte werden. Die Vielfalt in der Ausbildung, die wir als Stadtverwaltung anbieten, kann kaum jemand übertreffen", wirbt Bürgermeister Lindenau für die Hansestadt.

Insbesondere in den gewerblich-technischen Ausbildungsberufen zeigt sich der Fachkräftemangel. So konnten im Jahr 2019 nicht alle angebotenen Ausbildungsplätze als Gärtner besetzt werden.

Einer der Auszubildenden ist Onur-Can Türk aus Lübeck, 18 Jahre, der eine Ausbildung zum Straßenwärter beginnt. Für ihn war von Anfang an klar, dass er einen Beruf im Freien ausüben möchte. "Ich wollte gern draußen und in einem größeren Team arbeiten und einen Beruf mit Perspektive erlernen. Als ich das Angebot von der Agentur für Arbeit bekam und ich mich bei Youtube über den Beruf näher informiert hatte, war mir klar, dass ich mich dafür bewerben werde. Ich freue mich, dass es geklappt hat und ich heute mit meiner Ausbildung bei der Stadt beginnen kann."

Lisa Füllgraf, 26 Jahre, startet ab Oktober mit der Ausbildung als Notfallsanitäterin. Für sie ist das bereits der zweite Beruf, den sie erlernt. "Ich wollte unbedingt einen Beruf ergreifen, bei dem ich Menschen helfen kann, deshalb wählte ich mit 16 Jahren den Beruf der medizinischen Fachangestellten."

Wer sich für eine Ausbildung oder ein Studium im nächsten Jahr bei der Hansestadt Lübeck interessiert, sollte sich ab sofort bewerben. Mehr dazu unter www.ausbildung.luebeck.de und beim Personal- und Organisationsservice der Hansestadt Lübeck, Fischstraße 2-5, 23552 Lübeck, Telefon 0451/122–1174, -1125 und -1137.

Chef Jan Lindenau begrüßte die neuen Mitarbeiter im Rathaus. Fotos: Hansestadt Lübeck

Chef Jan Lindenau begrüßte die neuen Mitarbeiter im Rathaus. Fotos: Hansestadt Lübeck

Autor: Presseamt Lübeck/red.

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.