HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Wachleute für Lübecks Stadtteilbüros

Im kommenden Jahr wird das neue Stadtteilbüro in der Königpassage öffnen. Es wird hell und freundlich gestaltet. Sollten die Kunden trotzdem ungemütlich werden, werden erstmals ständig zwei Wachleute präsent sein.

Der Ton in den Amtsstuben ist rauer geworden. Besonders bei Jobcentern sind private Sicherheitsdienste oft im Einsatz. Aber auch bei normalen Behördengängen, wie der Verlängerung des Personalausweises, lassen "Wut-Bürger" offenbar gerne ihren Frust an den Sachbearbeitern aus. Die Stadtverwaltung reagiert jetzt.

Im neuen Bürgerbüro in der Innenstadt, das Anfang 2020 eröffnet werden soll, sollen zu den Öffnungszeiten ständig zwei Wachleute einer privaten Sicherheitsfirma anwesend sein. Die Stadt möchte den Einsatz zunächst für ein Jahr testen, eine Verlängerung ist möglich.

Dabei achtet die Stadt allerdings darauf, dass es friedlich zugehen soll. So müssen Unternehmen, die diese Aufgabe übernehmen möchten, umfangreiche Nachweise und Anforderungen nach der DIN-Norm für Sicherheitsdienstleistungen vorlegen.

Für die anderen neuen Büros, die noch in diesem Jahr im Hochschulstadtteil, Kücknitz und Moisling eröffnet werden sollen, hat die Stadt noch keinen Wachdienst ausgeschrieben.

Lübeck setzt ab kommenden Jahr einen Wachdienst im Bürgerbüro ein.

Lübeck setzt ab kommenden Jahr einen Wachdienst im Bürgerbüro ein.

Autor: VG

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.