HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck - Innenstadt:

Gaslaterne abgerissen

Am Freitag gegen 8.30 Uhr befuhr ein Lkw, der die Altpapiercontainer entleeren wollte, die Straße "An der Mauer". Dabei geriet er in der engen Straße zu nah an die Häuser und riss eine Gaslaterne ab. Feuerwehr, die Netz Lübeck und der städtische Bereich für die Straßenbeleuchtung rückten aus. Die 350 noch vorhandenen Gaslaternen sind aber keine Gefahr, betont die Stadtverwaltung.



Durch den Unfall kam es kurzfristig zu einem Gasaustritt, die Feuerwehr konnte aber schnell Entwarnung geben. Die Sicherungen haben funktioniert.

"Gasbeleuchtung ist nicht gefährlicher als elektrische Beleuchtung", sagt Hansjörg Wittern, Sprecher Stadtverwaltung. "Eine Explosion in der Lübecker Gasbeleuchtung hat es in über 150 Jahren noch nicht gegeben."

Neben der vierjährigen Generalinspektion der Gaslaternen erfolge eine ständige Sicht- und Funktionskontrolle. "Die Laternen verfügen außerdem über Dämmerungsschalter mit Sicherheitsfunktion: Kann die Leuchte nach zwei Versuchen nicht in den ordnungsgemäßen Betrieb wechseln, schaltet sich die Gaszufuhr über Nacht ab", so der Sprecher.

Der Netzbetreiber sichert seine Gasleitungen zudem nach Regelwerk mit Gasströmungswächtern ab. "Bei Ereignissen wie zum Beispiel einer gerissenen Gasleitung schaltet die Energiezufuhr ähnlich des Prinzips des Fi-Schalters im Stromkreis ab", erklärt Wittern.

Sollten trotzdem Probleme an Gaslaternen auftreten, sollte immer die Feuerwehr informiert werden, so die Stadtverwaltung.

Am Freitag wurde in der Innenstadt eine Gaslaterne abgerissen. Fotos: Stefan Strehlau

Am Freitag wurde in der Innenstadt eine Gaslaterne abgerissen. Fotos: Stefan Strehlau

Autor: VG

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.