HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Stockelsdorf:

Schulanfänger: Sicher im Straßenverkehr mit dem kleinen Zebra

Erst nach links und dann nach rechts? Zu welcher Seite schaut man eigentlich zuerst, wenn man eine Straße überqueren möchte? Wer sich auf den Weg zur Schule macht, sollte diese Frage sicher beantworten können. Worauf Kinder auf ihrem Schulweg achten müssen, lernen sie in den Heften vom "Kleinen Zebra auf dem Schulweg" von der Landesverkehrswacht Schleswig-Holstein.

Kürzlich hatten nun Jan Clauß, Leiter der Filiale der Sparkasse Holstein in Stockelsdorf, sein Filialleiter-Kollege Olaf Nelle aus Bad Schwartau und Elisabeth Pier, geschäftsführende Vizepräsidentin der Landesverkehrswacht, die Hefte an die Schulanfänger an der Gerhart-Hauptmann-Schule in Stockelsdorf überreicht. Insgesamt stellt die Landesverkehrswacht in diesem Jahr rund 28.000 Schulanfängern im Land das Heft vom "Kleinen Zebra" zur Verfügung.

Bereits seit mehr als einem Jahrzehnt verteilt die Landesverkehrswacht mit finanzieller Unterstützung der schleswig-holsteinischen Sparkassen das Verkehrsübungsheft "Das kleine Zebra auf dem Schulweg" an alle neuen Schulkinder in Schleswig-Holstein. In dem Heft werden comicartig typische Situationen im Straßenverkehr, insbesondere auf dem Schulweg, dargestellt und erklärt. Es vermittelt den Kindern auf spielerische Art und Weise, wie sie sich sicher im Straßenverkehr bewegen.

"Dass Kinder das richtige Verhalten im Straßenverkehr kennen, ist vor allem jetzt in der beginnenden dunklen Jahreszeit wichtiger denn je. Denn wenn die Sichtverhältnisse für alle Verkehrsteilnehmer schwieriger werden, erhöht sich auch die Unfallgefahr", stellt Jan Clauß die hohe Bedeutung des Hefts vom Kleinen Zebra heraus.

Um auch den Eltern eine Hilfestellung an die Hand zu geben, gibt es begleitend zu dem Verkehrserziehungsheft die Elternbroschüre "Weil Kinder keine Bremse haben". Sie bietet ihnen Tipps, wie sie mit ihren Kindern das richtige Verhalten im Straßenverkehr üben können. Im Vorjahr wurde das Elternheft in vier weitere Sprachen übersetzt. Neben der deutschen Ausgabe gibt es das Heft nun auch auf Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi. Die deutsche Ausgabe erhalten die Eltern in der Schule ihrer Kinder. Die mehrsprachige Ausgabe können sie über die Schule beim zuständigen Schulamt anfordern. Die gesamte Aktion kostet 40.000 Euro, von denen die Sparkassen 20.000 Euro "übernehmen". Das Land Schleswig-Holstein gibt 10.000 Euro im Rahmen seiner Kampagne "Sicher kommt an". Den Rest steuert die Landesverkehrswacht dazu bei.

Sparkassen-Filialleiter Olaf Nelle (hinten links) und Jan Clauß (hinten rechts) mit der geschäftsführenden Vizepräsidentin der Landesverkehrswacht Elisabeth Pier sowie den Erstklässlern der Gerhart-Hauptmann-Schule. Foto: Sparkasse

Sparkassen-Filialleiter Olaf Nelle (hinten links) und Jan Clauß (hinten rechts) mit der geschäftsführenden Vizepräsidentin der Landesverkehrswacht Elisabeth Pier sowie den Erstklässlern der Gerhart-Hauptmann-Schule. Foto: Sparkasse

Autor: Sparkasse Holstein

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.