HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck - Innenstadt:

Greenpeace-Aktionstag gegen Billigfleisch

Archiv-Text vom 10.10.2019: Was wir essen und wie unsere Nahrung produziert wird, kann massive Folgen für Klima und Wälder haben. Die Lebensmittelproduktion verursacht mehr als ein Drittel der weltweiten Treibhausgase – ein Großteil davon stammt aus der Tierhaltung. Greenpeace Lübeck fordert daher ein klimafreundliches Angebot in städtischen Kantinen.

Im Rahmen eines bundesweiten Aktionstages am Samstag, dem 12. Oktober, will Greenpeace darüber informieren, wie Städte über ein klimafreundlicheres Angebot in öffentlichen Kantinen - in Kitas, Schulen oder Krankenhäusern - beim Klimaschutz vorangehen können.

Am Greenpeace-Infostand mit dem großen Banner "Fleisch killt Wald und Klima" können Interessierte dazu an einer Meinungsumfrage teilnehmen, deren Ergebnis der Stadt übergeben werden wird.

Datum: Samstag, 12. Oktober
Zeit: 10.30 Uhr bis 14 Uhr
Ort: Breite Straße – direkt vor dem Rathaus

Die Lebensmittelproduktion verursacht mehr als ein Drittel der weltweiten Treibhausgase. Symbolbild: JW.

Die Lebensmittelproduktion verursacht mehr als ein Drittel der weltweiten Treibhausgase. Symbolbild: JW.

Veröffentlicht: 10.10.2019, 10.45 Uhr, Autor: Greenpeace Lübeck

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.