HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Führung: Frauenarbeit zur Zeit der Industrialisierung

Archiv-Text vom 11.10.2019: Helga Martens, Vorsitzende des Vereins für Lübecker Industrie- und Arbeiterkultur, versetzt am Sonntag, 13. Oktober, um 11 Uhr, während einer Führung und Sichtung von Bilddokumenten in der Dauerausstellung "Leben und Arbeit in Herrenwyk", die Besucher in die Arbeitswelt von Frauen zum Ende des 19. Jahrhunderts.

Jahrhunderte bestimmten Kinder, Küche und Kirche das Arbeitsleben von Frauen. Doch durch finanzielle Not waren sie gezwungen, mit anderen bezahlten Arbeiten ihren Unterhalt selbst zu verdienen oder zum Unterhalt der Familien beizutragen. Bilddokumente zeigen den Einsatz von Frauen und auch ihr Leid während der Kriegszeiten.

Mit einem Ausblick auf die heutige Arbeitswelt von Frauen schließt die Führung mit der Fragestellung ab: Was hat sich verändert von damals bis heute? Die Teilnahme kostet für Erwachsene 7 Euro, für Kinder von 6 bis 15 Jahren zwei Euro und für Jugendliche von 16 bis 18 Jahren 5 Euro.

Es wird durch die Dauerausstellung

Es wird durch die Dauerausstellung "Leben und Arbeit in Herrenwyk" geführt.

Veröffentlicht: 11.10.2019, 21.41 Uhr, Autor: Lübecker Museen

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.