HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Pfleger soll 83-Jährigen mit dem Tode bedroht haben

Archiv-Text vom 10.10.2019: Vor dem Amtsgericht Lübeck muss sich in der kommenden Woche ein 53 Jahre alter Mann wegen "Misshandlung von Schutzbefohlenen" verantworten. Er soll einen schwer pflegebedürftigen Mann bedroht haben.

Dem 53 Jahre alten Angeklagten werden tateinheitlich Misshandlung Schutzbefohlener, Bedrohung und Beleidigung vorgeworfen. Er soll im Oktober 2018 als Altenpfleger in einem Alten- und Pflegeheim in Lübeck einen damals 83 Jahre alten Mann, für dessen Betreuung und Pflege er verantwortlich war, in einer Nacht mehrfach geschlagen, ihn mit dem Tode bedroht und beleidigt haben. Das Opfer, das aufgrund einer Demenzerkrankung stark pflegebedürftig und nicht mehr in der Lage gewesen sein soll, sich gegen Übergriffe zu wehren, soll durch die Schläge des Angeklagten verängstigt und eingeschüchtert gewesen sein.

Das Gericht hat einen Hauptverhandlungstag anberaumt und neun Zeugen geladen.

Ein 53-Jähriger steht am 16. Oktober vor Gericht, weil er einen schwer pflegebedürftigen Mann bedroht und beleidigt haben soll.

Ein 53-Jähriger steht am 16. Oktober vor Gericht, weil er einen schwer pflegebedürftigen Mann bedroht und beleidigt haben soll.

Veröffentlicht: 10.10.2019, 15.46 Uhr, Autor: StA/red.

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.