HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Bad Schwartau:

Stundenlange Löscharbeiten nach Dachstuhlbrand

Am Neujahrsmorgen gegen 1.20 Uhr brannte eine Mülltonne zwischen zwei Gebäuden in der Lübecker Straße in Bad Schwartau (wir berichteten). Das Feuer griff auf die Dachstühle beider Häuser über. Die Löscharbeiten waren sehr schwierig. Erst gegen 7 Uhr konnte "Feuer aus" gemeldet werden.


Das Feuer entstand in einem Unterstand für Mülleimer. Foto: Oliver Klink

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Unterstand für Mülltonnen in Vollbrand, das Feuer hatte sich über die Fassade in beide Dachstühle ausgebreitet. Sofort wurde das Einsatzstichwort erhöht. Vier Freiwillige Feuerwehren, der Organisationleiter Rettungsdienst, ein Notarzt und mehrere Rettungswagen waren im Einsatz.



Über zwei Drehleitern und über Balkone verschafften sich die Einsatzkräfte Zugang zum Dach. Sie konnten es zügig löschen, Gleichzeitig startete ein Einsatz von innen. Gegen 5 Uhr war das Feuer in Gewalt.



Für rund 20 Bewohner wurde ein Bus des Stadtverkehrs Lübeck bereit gestellt. Außerdem rückte die Logistikgruppe der Lübecker Johanniter aus, um die Feuerwehrleute und Bewohner zu versorgen. Die Helfer bauten unter anderem ein beheiztes Zelt auf.

Die Kripo hat noch in der Nacht die Ermittlungen aufgenommen. Zur Schadenshöhe kann die Polizei noch keine Angaben machen. Verletzt gab es nicht.

Die Löscharbeiten dauerten bis in den Morgen an. Fotos: Stefan Strehlau

Die Löscharbeiten dauerten bis in den Morgen an. Fotos: Stefan Strehlau

Autor: VG

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.