HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Sieben weitere Sturmeinsätze für die Lübecker Feuerwehr

Auch am Montag blieb es windig in Lübeck. Die Feuerwehr verzeichnete bis 15 Uhr sieben weitere Einsätze wegen umgestürzter Bäume oder abgefallener Äste. Im Umland war die Situation problematischer. So musste die A1 zwischen Kreuz Bargteheide und Buddikate ab 11.40 Uhr für mehrere Stunden wegen umgestürzter Bäume gesperrt werden.



In Lübeck kam es zu einigen kleineren Einsätzen. So stürzte im Steenkamp in Travemünde ein großer Baum um und beschädigte einen Regenrinne. Da der Baum bereits am Boden lag und keine weiteren Schäden anrichten konnte, rückte die Feuerwehr wieder ein. Einige Straßen, wie der Teutendorfer Weg, waren kurzzeitig blockiert. Es gab aber keine größeren Schäden.

Der Deutsche Wetterdienst erwartet in der ersten Nachthälfte zu Dienstag eine vorübergehende Windabnahme. Dafür sind Gewitter mit Starkregen nicht ausgeschlossen. In der Nacht kann es außerdem Glätte durch Schneematsch geben.

Auch am Montag kam es noch zu kleineren Sturmschäden in Lübeck. Fotos: Travemünde Aktuell

Auch am Montag kam es noch zu kleineren Sturmschäden in Lübeck. Fotos: Travemünde Aktuell

Autor: VG

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.