HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Zum vierten Mal: Die ShortSeaShipping Days

Bereits zum vierten Mal treffen sich Akteure der maritimen Logistik am Mittwoch, 18., und Donnerstag, 19. März 2020, bei den ShortSeaShipping Days in der Musik- und Kongresshalle in Lübeck. Schirmherr der Veranstaltung "Multimodale Logistiklösungen für Europa in Zeiten von Fachkräftebedarf, Klima und Innovation" ist der Koordinator der Bundesregierung für die Maritime Wirtschaft, Norbert Brackmann.

Das ShortSeaShipping Inland Waterway Promotion Center (spc), das das Netzwerktreffen in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck organisiert, erwartet rund 400 Teilnehmer zur Konferenz und 40 Aussteller.

"Sehr gern habe ich die Schirmherrschaft für die ShortSeaShipping Days übernommen. Mit einem Anteil von rund 60 Prozent des Gesamtumschlags der deutschen Seehäfen ist der Kurzseestreckenverkehr, zusammen mit der multimodalen Transportkette, ein wichtiger Baustein des maritimen Sektors und damit für den Wirtschaftsstandort Deutschland insgesamt. Die Maritime Wirtschaft und mit ihr die gesamte Logistik steht im Fokus aktueller Entwicklungen rund um Globalisierung, Digitalisierung und Klimafragen. Direkt oder indirekt sind die mittelständische Wirtschaft, die Industrie und der Handel betroffen. Die ShortSeaShipping Days sind daher ein guter Anlass zum Austausch über die aktuelle Situation und deren Chancen", kommentiert Brackmann seine Motivation für die Übernahme der Schirmherrschaft.

Zentrale Themenblöcke der seit 2014 im Zweijahresrhythmus nun zum vierten Mal ausgerichteten Konferenz sind der zunehmende Wettbewerb um Fachkräfte, die aktuelle Diskussion um den Klimawandel und deren Einfluss auf den Verkehrssektor. Innovationen der Branche einschließlich der Digitalisierung, die Situation der Verkehrsträger und Infrastruktur für den Wirtschaftsstandort Deutschland und Europa stehen ebenfalls im Mittelpunkt.

"Das Konferenzmotto spiegelt die derzeitigen Herausforderungen wider, die auch Chancen mit sich bringen. Es lohnt sich, nach Lübeck zu kommen, um im Austausch mit der Branche über Lösungen und Strategien multimodaler Transporte zu diskutieren", merkt der spc-Vorstandsvorsitzende Knut Sander an. Die Veranstaltung richtet sich an alle Beteiligten der Transportkette und bietet außer umfangreichen Informationen und dem konferenzbegleitenden Marktplatz mit Ständen von 40 Unternehmen und Organisationen auch sehr gute Vernetzungsmöglichkeiten.

"Wir freuen uns, dass Lübeck wieder Ausrichtungsort der ShortSeaShipping Days ist, und setzen damit die bewährte Partnerschaft mit dem spc fort. Lübeck ist mit seiner direkten Lage an der für den Kurzstreckenseeverkehr wichtigen Ostsee, der zentralen Position zwischen der niederländischen und polnischen Grenze und als Schnittstelle für den skandinavischen Raum ein bestens geeigneter Ort für dieses Event", erläutert Lars Schöning, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Lübeck, die erneute Ausrichtung der Veranstaltung in der Hansestadt.

Weitere Informationen und Möglichkeit zur Anmeldung sind unter www.shortseashipping.de zu finden. Das Anmeldeportal ist ab sofort geöffnet.

Norbert Brackmann, Koordinator der Bundesregierung für die Maritime Wirtschaft Foto: BMWi/Susanne Eriksson

Norbert Brackmann, Koordinator der Bundesregierung für die Maritime Wirtschaft Foto: BMWi/Susanne Eriksson

Autor: IHK Lübeck

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.