HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Schüsse im Stadtpark: Mann war schwerer Räuber

Am 2. November starb im Lübecker Stadtpark ein 52-jähriger Mann nach einem Schusswechsel mit der Polizei. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, soll er zuvor in Hamburg an drei schweren Raubüberfällen beteiligt gewesen sein.

So soll der Mann im Oktober die Zahlstelle des Bezirksamtes Nord in Hamburg mit einer Schusswaffe überfallen haben.Eine Großfahndung auch mit einem Polizeihubschrauber blieb erfolglos.

In Lübeck soll er am 2. November in suizidaler Absicht einen Schusswechsel mit Polizeibeamten provoziert haben.

Der Mann, der Anfang November im Stadtpark starb, soll zuvor drei schwere Raubüberfälle in Hamburg begangen haben. Foto: VG/Archiv

Der Mann, der Anfang November im Stadtpark starb, soll zuvor drei schwere Raubüberfälle in Hamburg begangen haben. Foto: VG/Archiv

Autor: VG

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.