HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Ostholstein:

Betrunkener Autofahrer rammt fast Streifenwagen

Nur durch eine Vollbremsung konnte eine Funkwagenbesatzung der Polizeistation Ratekau am Donnerstagabend, 13. Februar 2020, um 22.35 Uhr in Niendorf/Ostsee einen Zusammenstoß mit einem auf ihrer Fahrspur entgegenkommenden Auto verhindern.

Nach diesem Beinahe-Zusammenstoß im Bereich des Paduaweges versuchte der Fahrzeugführer des Skoda Octavia, sich der fälligen polizeilichen Kontrolle durch Flucht mit hoher Geschwindigkeit zu entziehen. Der Fahrzeugführer konnte in der Straße „Am Rethwarder“ auf einer Parkfläche gestellt werden: es handelte sich um einen 41-jährigen Mann aus dem Landkreis Stade in Niedersachsen.

Ein Atemalkoholtest ergab um 22.46 Uhr einen vorläufigen Wert von 1,46 Promille, der durchgeführte Drogentest verlief positiv auf Kokain und THC, und der 41-jährige führte zudem auch noch Rauschgift bei sich. Die von den Beamten angeordnete Blutprobenentnahme wurde auf dem Polizeirevier Bad Schwartau durchgeführt, das Fahrzeug des Beschuldigten verblieb am Ort der Kontrolle.

Die Polizeistation Ratekau leitete strafrechtliche Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Symbolbild.

Symbolbild.

Autor: PD Lübeck/red.

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.