HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck - Innenstadt:

Kuriose Fundsachen im Februar

Unter den im Laufe des Monats Februar 2020 beim städtischen Fundbüro der Meldestelle abgegebenen Fundsachen befinden sich unter anderem Armbänder und Armreifen, Ringe und Ohrringe sowie Armbanduhren und Brillen. Des Weiteren wurden Fahrräder und Fahrradhelme, Geldbörsen, Taschen mit Inhalt, diverse Bekleidungsgegenstände, Kinderroller und ein E-Scooter abgegeben.

Sogar ein Boot und ein Musikinstrument wurden abgegeben. Schlüssel, Sonnebrillen, Brillenetuis, Spielzeug und Handys befinden sich diesmal auch wieder unter den Fundgegenständen. Die rechtmäßigen Besitzer werden gebeten, sich im Fundbüro des Ordnungsamtes, Dr. Julius-Leber-Straße 46-48, Zimmer 109, zu melden.

Gegenstände, die in Stadtverkehr-Bussen verloren wurden, können auch im Fundbüro der Stadtverkehr Lübeck GmbH, Service-Center am ZOB, abgeholt werden

Sogar ein Boot und ein Musikinstrument wurden im Fundbüro abgegeben.

Sogar ein Boot und ein Musikinstrument wurden im Fundbüro abgegeben.

Autor: Presseamt Lübeck

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.