HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Kirche: Trauerfeiern nur noch im Freien

Archiv-Text vom 17.03.2020: Kirchliche Bestattungen sollen im Bereich der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) bis auf weiteres nur noch unter freiem Himmel am Grab und im engsten Familienkreis stattfinden.

Trauerfeiern in geschlossenen Räumen wie Kirchen, Kapellen oder Trauerhallen sind vorerst ausgesetzt. Das gilt für Urnen- und Erdbestattungen. In der Nordkirche werden damit zugleich die Anordnungen und Empfehlungen von Landkreisen, Landesregierung und Bundesregierung umgesetzt. Wo vor Ort bislang noch andere behördliche Regelungen gelten, sollen diese nur im Ausnahmefall genutzt werden.

Die Kirchengemeinden handeln im Rahmen der jeweiligen behördlichen Anordnungen von Bund, Ländern und Landkreisen, über die die Pröpstinnen und Pröpste, die in engem Kontakt mit den jeweiligen Landkreisen stehen, die Gemeinden in den 13 Kirchenkreisen der Nordkirche informieren.

Zum Schutz der Hinterbliebenen werden Trauergespräche möglichst per Telefon oder auf digitalen Wegen geführt; ansonsten sind die behördlichen Schutzvorschriften einzuhalten. Erst dann, wenn es die Behörden wieder zulassen, können Trauerfeiern und Gedenkgottesdienste zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt oder am Jahrestag der Beisetzung angeboten werden.

Evangelische Trauerfeiern sollen nur noch am Grab stattfinden, so die Nordkirche.

Evangelische Trauerfeiern sollen nur noch am Grab stattfinden, so die Nordkirche.

Veröffentlicht: 17.03.2020, 14.43 Uhr, Autor: Nordkirche

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.