HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck:

Stadtverwaltung schränkt Erreichbarkeit ein

Aufgrund der aktuellen Situation und als Vorsichtmaßnahme schränkt die Hansestadt Lübeck ihre Erreichbarkeit ab Mittwoch, 18. März 2020, bis auf weiteres ein. Geöffnet sind - mit Terminvereinbarung - nur noch drei Stadtteilbüros.

Die Bürgerservicebüros Moisling und Hochschulstadtteil sind ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen. Lediglich der Kfz-Händler-Schalter im Bürgerservicebüro Hochschulstadtteil bleibt weiterhin geöffnet.

Der Publikumsverkehr in den sonstigen kommunalen Einrichtungen wie Ordnungs- Jugend- und Standesamt, in den Bereichen Soziale Sicherung, Buchhaltung und Finanzen, Haushalt und Steuerung sowie Bürgermeistermeisterkanzlei ist bereits eingeschränkt. Zutritt ist nur zulässig, wenn der Publikumskontakt mit der Verwaltung unabweisbar ist und eine vorherige Terminvergabe online unter www.luebeck.de/termine oder über die Telefonnummer 0451/115 erfolgt ist. Ohne vorherige Terminvereinbarung ist eine Dienstleistung nicht möglich.

Ab sofort werden Termine nur noch vergeben für die Bürgerservicebüros:

- Innenstadt, Dr.-Julius-Leber-Straße 46-48
- St. Gertrud, Meesenring 7
- Kücknitz, Kirchplatz 7b

Die Stadtverwaltung schränkt die Kontakte mit Bürgern ein. Foto: Hansestadt Lübeck

Die Stadtverwaltung schränkt die Kontakte mit Bürgern ein. Foto: Hansestadt Lübeck

Autor: Presseamt Lübeck

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.