HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck



Lübeck - Travemünde:

Feuerwehr rettet Segelboot

Archiv-Text vom 29.03.2020: Am Sonntag erhielt die FF Priwall am Morgen wieder rechtzeitig Unterstützung von weiteren Kräften, denn die Halbinsel war bei dem Hochwasser zeitweise nicht erreichbar. Der erste Einsatz: Am Kohlenhof hatte sich im Sturm ein Segelboot gelöst.



Sturm und Hochwasser hätten fast dazu geführt, dass sich ein kleines Segelboot am Kohlenhof (Priwall) losreißt und in die Fahrrinne treibt. In Wathose erklomm ein Feuerwehrmann den augenscheinlich unbemannten Havaristen. Mit Haken und Seilen wurde der Segler dann eingefangen. Für zusätzlichen Wellengang sorgte zwischendurch noch eine ausfahrende Fähre, wovon sich die seefeste Feuerwehr aber nicht aufhalten ließ. Mit viel Manpower wurde der kleine Segler schließlich sicher an einer Stele vertäut.

Ein Video zu der Aktion sehen Sie auf travemuende-aktuell.de

Die Feuerwehr konnte das Boot sichern. Fotos: Travemünde Aktuell

Die Feuerwehr konnte das Boot sichern. Fotos: Travemünde Aktuell

Veröffentlicht: 29.03.2020, 19.33 Uhr, Autor: TA/red.

Text teilen: auf facebook +++ über WhatsApp +++ per eMail +++




<< Zur Übersichtsseite.
Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.